Foto: Shutterstock.com

Trinken beim Essen - Gesund oder nicht?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:03
Der Körper benötigt eine große Menge an Flüssigkeit. Dies sollten Sie während des ganzen Tages tun.

Wir Körper braucht ausreichend Flüssigkeit, diese sollte im günstigsten Falle durch das Durstgefühl ausgelöst werden. Damit Sie so viel wie möglich Flüssigkeit zu sich nehmen. Insbesondere in den Sommermonaten verbrauchen Sie während eines Tages eine große Menge an Flüssigkeit je nach Aktivität. Sie sollten deswegen mindestens drei bis vier Liter Flüssikeit zu sich nehmen, hierfür eignet sich besonders Wasser sowie Fruchtschorlen. Sie können aber auch Tee zu sich nehmen, vor Allem in den Wintermonaten. In den warmen Monaten ist es wichtiger, Flüssigkeit zu sich zu nehmen als Nahrung. Wenn Sie keine körperlichen Einschränkungen haben, können Sie auch gelegentlich süßen Sprudel trinken. Diesen sollten Sie aber nicht als Durstlöscher einsetzen. Süßer Sprudel ist geeignet, um sich etwas besonderes zu gönnen und nicht als Durstlöscher zu benutzen.

  • Sie sollten darauf achten, dass Sie gesunde Flüssigkeiten zu sich nehmen.
  • Sehr wichtig ist es in den Sommermonaten, reichlich Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Dies ist wichtiger als die Nahrungsaufnahme.
  • Gekühlte Getränke aus dem Kühlschrank sollten Sie vermeiden (Sie können Magenprobleme bekommen).
  • In Wintermonaten eignen sich besonders gut warme Getränke wie zum Beispiel Tee (am Besten losen Tee verwenden).

  • Wasser mit oder ohne Kohlensäure
  • Fruchtschorle (alle Saftarten sind geeignet)
  • Tee (ungesüßt oder mit Süßstoff)
  • Kaffee

Die Flüssigkeitsaufnahme während des Essens

  1. In den Sommermonaten essen Sie in den meisten Fällen leichte Speisen. Hier ist es gar kein Problem für Sie, beim Essens Getränke zu sich zu nehmen. Sie sollten aber darauf achten, dass Sie auch etwas an Nährstoffen zu sich nehmen. Hier eignen sich im Sommer leichte Salate sowie kalte Suppen und weitere Kleinigkeiten, die kalorienbewusst sind.
  2. Natürlich können Sie auch wie gewohnt essen. Achten Sie nur noch auf, dass Sie genügend Flüssigkeit zu sich nehmen. Dieses braucht der Körper, um gesund zu sein und arbeiten zu können. Denken Sie daran, dass Sie während der Nacht bis zu einem halben Liter Flüssigkeit verlieren (beim Schlafen).
  3. Die Flüssigkeitszufuhr während des Essens kann Ihnen behilflich sein, wenn Sie Probleme haben mit ihrem Essverhalten und dieses zu zügeln. Dass Sie in Ihren Magen füllen mit Flüssigkeiten, um nicht mehr so viel Platz für die Nahrung zu bieten. Sie können auch Ihren Hunger herauszögern, indem Sie Flüssigkeit zu sich nehmen. Insbesondere, wenn Sie Ihre Mahlzeit erst in einer Stunde einnehmen möchten.
  4. Bei Menschen, die wenig Flüssigkeit zuführen, ist es wichtig, während des Essens (ritual) Flüssigkeit zu sich zu nehmen, damit Sie zumindest auf 1,5 Liter Flüssigkeit am Tag kommen.
  5. Im Winter ist es meistens schwieriger, Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Hier empfiehlt es sich, während den Mahlzeiten etwas zu trinken, damit Sie auf eine gute Flüssigkeitsmenge kommen und damit Ihr Körper optimal versorgt ist.

Kommentare