Foto: Shutterstock.com

Verdauung Garcinia

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:24
Garcinia Camboglia ist kürbisähnliche Frucht. Sie enthält einen hohen Anteil eines Fatburners.

Ein hoher Anteil der Bevölkerung hat Übergewicht. Vielen davon ist die Leibesfülle ein Hindernis oder eine schwere körperliche Belastung. Bei einigen ist Übergewicht eine Krankheit. Ebenso vielen ist das Abnehmen ein nicht realisierbares Rätsel. Sie brauchen ärztliche oder andere organisierte erfahrene Hilfe, um abzunehmen. Es gibt in der freien Medizin immer wieder Produktneuheiten, die mit großen Ehren am Markt platziert werden. Die südostasiatische Heilmittelküche kennt die Tamarinde oder medizinischer formuliert Garcinia Cambogia. Der Wirkstoff HCA, der daraus in guter Menge gewonnen wird, ist als Enzymblocker ein Wirkstoff aus der Gruppe der Fatburner. Er steigert die Verbrennung von körpereigenen Fetten. Er ist vergleichbar mit dem schwächeren Capsaicin auf der roten Chili. 

Garcinia Cambogia

  • Garcinia Cambogia ist die am verbreitetesten auf den Produkten angegebene Stoffbenennung, mit der Sie sich in der irgendeiner Drogerie, im Internet oder im Kaufhaus nach Diätprodukten umschauen können.
  • Die Produkte sind für den Handel frei zugelassene Nahrungsergänzungsmittel und sollten als solche verwendet werden. Der wesentliche Wirkstoff ist das HCA, Hydroxy - Citric - Acid, wird aus der getrockneten Rinde der orangeroten Buschfrucht gewonnen. 
  • Die Wirkstoffe im Garcinia kommen in Indien und Südostasien gegen Verstopfung und Darmparasiten zur medizinischen Anwendung. Sie wirken also auch abführend.
  • Weitere Indikationen sind Rheuma und Beschwerden in den inneren Organen. Die Frucht ist schon in den alten Heilkünsten des Ayurveda bekannt gewesen.
  • Durch das HCA werden überschüssige Zuckerstoffe, die mit der Nahrung aufgenommen worden, im Körper direkt in Energie umgewandelt. Als effizienter Lipogenese-Hemmer verzögert das HCA im Stoffwechsel die gewöhnliche Erzeugung von Fett aus den Kohlehydraten und Proteinen.
  • Das Garcinia Cambogia enthält ein reichhaltiges Spektrum der Makro- und Mikronährstoffe, die als Nahrungsergänzung vielfältig empfehlenswert sind.
  • HCA hemmt die körpereigene Enzyme ATP-Citrat-Oxalacetat-Lyase, der neben anderem für die Erzeugung von Körperfett aus Kohlenhydraten, beispielsweise Glucose, wichtig ist. Wenn mit der Mahlzeit mehr Kohlenhydrate aufgenommen werden als aktuell verbraucht werden können, werden diese mit HCA nicht als Fett im Muskelgewebe deponiert, sondern in Glykogen gewandelt und in den Glykogendepots der Muskulatur am Skelett und in der wichtigen reinigenden Leber gespeichert.
  • Mit HCA reduziert der Körper das Umwandeln von Kohlenhydrate in Körperfett. Einige aufgenommene Kohlenhydrate speichern die Fettzellen nicht als Triglyceride ab. Diese Triglyceride werden in den Muskel- und Leberzellen als Energie verbrannt.
  • HCA bewirkt mit diesen Funktionen, den Appetit zu zügeln. Der langzeitig höhere Glykogenspiegel in der Leber sendet dem Gehirn ein Gefühl der Sättigung.
  • Entscheidend für ein erfolgreiches Abnehmen ist, dass der Anteil des Wirkstoffs HCA bekannt ist. Für die effiziente Fett abbauende Wirkung ist es wichtig, das der Anteil etwa 55 % beträgt. Die Tagesdosis beträgt optimal um die 1800 mg reines HCA. Nehmen Sie Portionen von etwa 600 mg HCA 30 Minuten mit viel Flüssigkeit vor dem Essen ein. 

Kommentare