Foto: Shutterstock.com

Verspannte Schultern - So lockert man die Muskulatur?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:53
Häufig fallen die Verspannungen erst auf, wenn die Schmerzen unerträglich werden.

In einer Zeit, in der immer mehr Menschen ihre tägliche Arbeit vor einem PC verbringen müssen, scheinen verspannte Schultern an der Tagesordnung zu sein. Häufig fallen die Verspannungen erst dann auf, wenn die Schmerzen schon unerträglich werden. Mit ein paar kleinen Mitteln kann es jedoch jedem Bürostuhlakrobaten gelingen, seinen Schultergürtel ein wenig zu entspannen.

  • Gezieltes Fitnesstraining hilft um Verspannungen gar nicht erst aufkommen zu lassen. 

  1. Gymnastik in regelmäßigen Abständen! Physiotherapeuten sind sich darüber einig, dass es durchaus sinnvoll ist, ca. alle zwei Stunden durch kurzes Schulterkreisen den Körper wieder auf Vordermann zu bringen. Diese Übung entspannt und bringt gleichzeitig den Kreislauf in Schwung.
  2. Für den Feierabend empfiehlt sich ein wärmendes und muskelentspannendes Pflaster. Alternativ hat sich auch die Badewanne als sinnvolle Anlaufstelle für gestresste Schultermuskeln herauskristallisieren können.
  3. Massage! Sofern kein anderes Mittel zu helfen scheint, bringt der Besuch im Wellness- Tempel unter Garantie Linderung. Hier arbeiten kompetente Masseure, deren Aufgabe es ist, eingeschlafene Muskeln wieder zum Leben zu erwecken und damit für ein gesteigertes Wohlbefinden bei ihren Kunden zu sorgen.

Kommentare