Foto: Shutterstock.com

Was bedeutet Blut im Stuhl?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:46
Mit einer Hämatochezie ist nicht zu scherzen und sollte schnellstmöglich ärztlich untersucht werden.

  • Mit einer Hämatochezie (Blut im Stuhl) ist nicht zu scherzen und sollte schnellstmöglich ärztlich untersucht werden. 
  • Blut im Stuhl gibt es in verschiedenen Formen: unsichtbar, als Schwarzfärbung mit üblem Geruch und als deutlich sichtbares rotes Blut. 
  • Blut im Stuhl kann ebenso unkritische Ursachen haben wie sehr ernstzunehmende und sollte auf jeden Fall ärztlich untersucht werden.

  1.  Durch Risse in den Venengeflechten am After (Hämorrhoiden) kann Blut im Stuhl auftreten. Solche Risse kommen meist bei härterem Stuhlkann vor.
  2. Abhilfe kann hier eine gesündere Ernährung und mehr Flüssigkeitsaufnahme schaffen. 
  3. Auch Cremes oder Zäpfchen wirken gegen eine Hämatochezie. Nur in wenigen Fällen müssen die Hämorrhoiden tatsächlich operativ entfernt werden. 
  4. Ebenso können kleine Risse in der Darmschleimhaut (Analfissuren) Blut im Stuhl verursachen. 
  5. Leider können genauso Darmpolypen (in der Regel gutartige Tumore im Darm) für das Blut im Stuhl verantwortlich sein. 
  6. Auch Darmkrebs ist nicht generell auszuschließen. Diese Darmtumore sollten schnellstmöglich operativ entfernt werden. In einigen Fällen kann auch eine Chemotherapie oder eine Strahlentherapie Abhilfe schaffen.

Kommentare