Foto: Shutterstock.com

Was bedeutet Blut im Urin?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:46
Eine Hämaturie (das Auftreten von Blut im Urin) ist eine ernstzunehmende Sache.

  • Eine Hämaturie (das Auftreten von Blut im Urin) ist eine ernstzunehmende Sache, denn neben banalen Ursachen kann sie auch sehr ernste Gründe haben, die es zu untersuchen gilt. 
  • Blut kann im Urin in den unterschiedlichsten Konzentrationen auftreten, von viel (blutroter Urin) über mittel (Rosafärbung des Urins) bis gering (vereinzelte Bluttröpfen; wolkiges Erscheinen des Urins). 
  • Tritt Blut im Urin auf, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Dieser stellt einige Fragen (nach Blasenbeschwerden, kürzlich gegessene Speisen, Intensität der Färbung, etc.), tastet Bauch und Seiten ab und führt eine Blutuntersuchung durch.

  1. Häufige Ursachen von Blut im Urin sind Entzündungen der Blase, der Harnwege oder der Niere. Diese Infektionen werden in der Regel vom Arzt mit Antibiotika behandelt. 
  2. Bei Leistungssportlern kann auch eine sogenannte Marschhämaturie auftreten. Die Blasenschleimhaut sondert durch die Bewegung Blut ab, das in den Urin übergeht. 
  3. Weiterhin können auch Blasen- oder Nierensteine die Ursache für Blut im Urin sein. Diese Steine müssen ebenfalls ärztlich behandelt werden, meist durch eine sogenannte Stoßwellentherapie, die die Steine zerstören und zum Abgehen bewegen soll. 
  4. Neben diesen dann doch eher milderen Krankheiten kann Blut im Urin auch schlimmere Ursachen wie zum Beispiel Tumore haben. Diese sollten schnellstmöglich operativ entfernt werden.

Kommentare