Foto: Shutterstock.com

Was kann man gegen Gelenksschmerzen tun?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:45
Schmerzende Gelenke lassen sich oft gut mit Hilfe von Arnikawickel behandeln.

Schmerzende Gelenke lassen sich oft gut selbst behandeln. Ist der Schmerz zum Beispiel Folge einer Überanstrengung oder einer Gelenkabnutzung, so ist die Anwendung eines Arnikawickels meist sehr erfolgreich. Ist nach einigen Tagen keine Besserung zu beobachten, dann ist der Weg zum Arzt natürlich unvermeidlich.

  • Nun kann es fast schon losgehen. Sie sollten allerdings überlegen, ob Ihnen kaltes oder warmes Wasser gut tut. Im Zweifelsfall probieren Sie es erst einmal mit verkürzter Anwendungszeit.

Um einen Arnikawickel erfolgreich anzulegen, sind folgende Dinge notwendig :

  • ca 10 ml Arnika-Essenz aus der Apotheke oder der Drogerie ( Bitte nicht selbst herstellen, Arnika steht unter Naturschutz! )
  • 250 ml warmes oder kaltes Wasser in einer Schüssel
  • ein dünnes Tuch, etwas größer als es dem zu behandelnden Gelenk entspricht
  • ein Stück Frischhaltefolie
  • ein Wolltuch oder einen Schal
  • etwas Olivenöl

  1. Geben Sie die Arnikaessenz in das Wasser in der Schüssel!
  2. Tränken Sie das Tuch mit der Flüssigkeit!
  3. Legen Sie es auf das schmerzende Gelenk!
  4. Darüber wickeln Sie die Frischhaltefolie !
  5. Über die Folie kommt jetzt noch das Wolltuch bzw. der Schal.
  6. Nun bleibt der Wickel ca. 20 Minuten liegen. Er sollte regelmäßig jeden zweiten Tag angewendet werden. Besonders für große Gelenke, wie Hüfte oder Knie ist dieser Wickel geeignet. Arnika ist eine Heilpflanze, deren schmerzstillende, entzündungshemmende und durchblutungsfördernde Wirkung schon sehr lang bekannt ist.
  7. Wenn Sie den Wickel abgenommen haben, dann reiben Sie die Stelle gut mit Olivenöl ein. Auch dieses Öl verfügt über eine entzündungshemmende Wirkung. Das Wolltuch kann danach wieder aufgelegt werden.
  8. Wenn Sie den Arnikawickel gut vertragen, können Sie die Anwendungszeit auch verlängern. 
  9. Unterstützt wird die Behandlung durch das Trinken von Brennnesseltee. Der Körper wird entsäuert und der Stoffwechsel angeregt.
  10. Dieser Tee ist sehr gut verträglich. Hier kann man auch junge Pflanzen aus dem eigenen Garten verwenden.
  11. Einige Blätter ( je nach Geschmack ) in eine Tasse geben und mit kochendem Wasser aufgießen. Bitte 5 - 10 Minuten ziehen lassen!
  12. Wenn Sie dieses Konzept zur Behandlung schmerzender Gelenke regelmäßig und konsequent anwenden, dann sollte sich bald eine Verbesserung einstellen.

Kommentare