Foto: Shutterstock.com

Was tun bei einem Hexenschuss?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:52
Der Hexenschuss wird auch als Lumbago oder Ischias-Syndrom bezeichnet.

Der Begriff Hexenschuss ist auf Vorstellungen und Glasubermsinhalte aus der altertümlich-mittelalterlichen Zeit zurück zuführen. Es wurde damals oft geglaubt, dass Geister und andere übernatürlichen Wesen wie Hexen, Feen, Zwerge, Alben oder Elfen die Menschen mit einem Pfeilschuss treffen.

Der Hexenschuss wird auch als Lumbago oder Ischias-Syndrom bezeichnet. Volkstümlich versteht man darunter einen plötzlichen stechenden Schmerz besonders im Bereich der Lendenwirbel, dem meist starke Bewegungseinschränkungen folgen. Typisch sind starke Schmerzen am unteren Rücken, besonders wenn man sich aufrichtet. Ziehende Schmerzen sind manchmal auch mit einem Kribbeln verbunden, das sich von den Lendenwirbeln über das Gesäß, die Beine bis zu den Zehen erstreckt.

Hexenschuss - Was tun

  1. Verursacht wird der Hexenschuss meist durch Quetschungen oder Einengungen der Nerven, die aus dem Rückenmark austreten. 
  2. Auch Verspannungen der Muskeln sowie plötzliche, ungeschickte Bewegungen, überhöhte Belastungen und Vierkühlungen, können Schuld daran sein. Auch Unfälle führen zu diesem Krankheitssymptom. 
  3. Meist ist der Hexenschuss sehr schmerzhaft, aber oft harmlos. Sobald aber Gefühle von Taubheit oder Probleme beim Wasserlassen bzw. beim Stuhlgang auftreten, sollte man unbedingt einen Arzt aufsuchen. 
  4. Dieser verschreibt in der Regel gut wirkende Salben gegen Rheumatische Beschwerden, viel Wärme und gelegentlich auch einige Psychotherapie Behandlungen. 
  5. Pfarrer Kneipp empfiehlt, ein warmes Tuch auf die schmerzenden Stellen zu legen, das in heißes, Essig-Wasser getaucht wurde. Die Unterlage sollte zwei- bis drei Mal in jeder Stunde frisch eingetaucht werden. 
  6. Der Heilige Laurentius ist bei den Christen der Schutzpatron Schmerz geplagter Leute. Er wird gelegentlich auch bei einem Hexenschuss gerufen, um Linderung zu bringen. Und manchmal tritt diese gelegentlich bei einem starken Glaube auch ein. 
  7. Meist hat der Hexenschuss auch etwas mit der Seele zu tun. Erstaunlicherweise oft, wenn eine schlechte Nachricht kommt, wenn jemand Angst vor Prüfungen hat, es Streit auf der Arbeit oder in der Familie gibt, kann auch ein Hexenschuss auftreten. 
  8. Der Rücken ist eben sehr anfällig bei Ängsten. Deshalb hilft auf jeden Fall etwas Abstand zu dem Problem, das diese verursacht haben könnte. Ruhe, Erholung und eventuell einige therapeutische Gespräche schaffen auf jeden Fall Linderung. 
  9. Die Österreichische Kräuter Kennerin und Autorin des Buches "Kräuter aus der Apotheke Gottes" Maria Treben empfieht gegen Hexenschuss Umschläge mit Schwedenkräutern und das Trinken von viel Brennessel Tee, Johanniskraut Tee und Odermennig.

Kommentare