Foto: Shutterstock.com

Was tun bei einer Bindehautentzündung?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:49
Bindehautentzündung, auch Konjunktivitis genannt, ist eine Entzündung am Auge.

Bindehautentzündung, auch Konjunktivitis genannt, ist eine Entzündung am Auge, die sich durch eine Rötung, Brennen und Juckreiz der Bindehaut, Bindehautschwellung und erhöhten Tränenfluss ausdrückt. Weitere Symptome können eine Lichtempfindlichkeit und eine Verengung der Lidspalte sein, sowie starke Schmerzen im Bereich des Auges. Neben einer allergischen Reaktion können sowohl Bakterien, als auch Viren der Auslöser für eine Bindehautentzündung sein. Behandelt wird eine Bindehautenzündung meist mit Tropfen, Salben oder Spülungen. 

Stellen sie fest, was für eine Art von Bindehautentzündung vorliegt. Reagieren sie allergisch auf Stoffe, mit denen ihr Auge in Verbindung gekommen sein könnte? In diesem Fall ist die Entzündung nicht ansteckend. Wenn das Auge nässt und nach dem Aufstehen verklebt ist, handelt es sich in den meisten Fällen um eine bakterielle Entzündung, die ansteckend ist. Wenn zusätzlich noch Lymphknoten im Bereich des Ohres oder des Kiefers angeschwollen sind und schmerzen, handelt es sich um eine durch Viren ausgelöste Bindehautentzündung, die meldepflichtig ist! In jedem Fall sollte schnellstens ein Arzt aufgesucht werden.

  • Da Bindehautentzündung ansteckend sein kann, sollte man bei dem Kontakt mit anderen Personen einige Verhaltensregeln an den Tag legen, um diese nicht anzustecken. 
  • Da die Bindehautentzündung auch Anzeichen von weiteren schweren Augenerkrankungen sein kann, sollte ein Arzt aufgesucht werden, um keine Langzeitschäden zu riskieren.

  1. Augenreiben sollte vermieden werden, eventuelle Bakterien oder Viren könnten so auf die Hand gelangen und sich verbreiten
  2. Auf ein gemeinsames Benutzen von Handtüchern oder Lappen sollte verzichtet werden
  3. Das Auge sollte oft mit klarem Wasser gespült werden, um Eiter oder Schorf wegzuspülen
  4. Man sollte das Auge schonen, keine übermäßige Belastung durch Licht, Fernsehen, Computer oder Ähnliches
  5. Unbedingt den Arzt aufsuchen!
  6. Bei Kontakt mit erkrankten Personen sollte unbedingt danach die Hände gründlichst gewaschen, am Besten desinfiziert, werden

Kommentare