Foto: Shutterstock.com

Was tun bei Verstopfung?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:52
Einige hilfreiche Tipps gegen Verstopfung.

Unter einer Verstopfung (med.: Obstipation) versteht man die verzögerte Entleerung des eingedickten, harten und trockenen Stuhlgangs.

Für eine Obstipation gibt es verschiedene Ursachen, zum Beispiel:

  • einseitige, unzureichende oder falsche Ernährung
  • Flüssigkeitsmangel
  • Bewegungsmangel
  • krankhafte Veränderungen am Darm
  • psychische und neurologische Ursachen
  • langjähriger Gebrauch von Abführmitteln

Tipps gegen die Verstopfung

Vorbeugend kannst Du einiges tun:

  • ballaststoffreiche Ernährung bevorzugen
  • viel Obst und Gemüse verzehren
  • regelmäßig essen
  • ausreichend trinken, täglich 1500-2000ml Flüssigkeit dem Körper zuführen
  • oft und viel bewegen, nach Möglichkeit an der frischen Luft
  • Bauchmassage durchführen
  • Entleerungsäußerungen sofort berücksichtigen

Wenn Du dennoch von einer Verstopfung betroffen bist, kann folgendes hilfreich sein:

  • Dörrobst wie Pflaumen und Feigen abends einweichen und morgens zum Frühstück essen, das Wasser ebenfalls verzehren
  • auf nüchternem Magen morgens ein Glas Wasser trinken
  • Gerichte mit ungewohnten, exotischen Gewürzen essen
  • Diabetikermarmelade hilft manchen Betroffenen durch den Zuckeraustauschstoff
  • Buttermilch trinken
  • abends vor dem Schlafengehen Obst essen (besonders gut sind Apfelsinen, Grapefruit oder Granatäpfel)

Kommentare