Foto: Shutterstock.com

Was tun gegen Stottern? - Die Lösung

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:01
Ein Sprachtherapeut kann hier weiterhelfen.

Stottern ist ein Problem, dass viele Leute betrifft und das Selbstbewusstsein teils stark einschränken kann. In Beruf und Alltag können einen dadurch viele Chancen verwährt werden. Doch man kann abhilfe schaffen und etwas gegen diese Angewohnheit tun. Einen möglichen Lösungsansatz erfährst du hier.

  1. Ein Gang zu einem Sprachtherapeuten ist zu empfehlen.
  2. Man benötigt jedoch eine Überweisung vom Hausarzt zur Sprachtherapie. 
  3. Dort werden verschiedene Sprechübungen durchgeführt. Rhytmnische Übungen und das Trainieren von bestimmten Sprachsituation stehen ebenfalls mit auf dem Programm.  
  4. Der betroffenenen Person sollte man beim Sprechen genügend Zeit geben. Ausdauer ist ein wichtiger Bestandteil für den Stotterer sowie für den normal sprechenden Menschen.
  5. Weiterhin können Atemübungen durchgeführt werden.
  6. Der Betroffene muss lernen, Wörter richtig zu betonen.
  7. Das Singen von Liedern kann ebenfalls genutzt werden um diese Sprachstörung zu verbessern. 
  8. Durch die vorhandene Melodie fällt es leichter, den richtigen Sprachrhythmus zu finden.

Kommentare