Foto: Shutterstock.com

Was versteht man unter Superfoods?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:47
Es handelt sich bei Superfoods immer um Naturprodukte, die sich seit vielen Jahren bewährt haben.

Ganz allgemein versteht man unter dem mittlerweile bereits zum Modewort entwickelten Wort „Superfoods“ Nahrungsmittel, die für die körperliche und mittelbar auch geistige gute Verfassung des Menschen von Vorteil sind. Sie besitzen einen sehr hohen Nährstoffgehalt. Es handelt sich bei Superfoods immer um Naturprodukte, die sich bereits seit vielen Jahren bewährt haben. Es geht nicht um künstlich hochgezüchtete Pflanzen. In ihrer Wirkung haben sie gegenüber herkömmlichen Nahrungsmitteln und künstlich hergestellten Nahrungsergänzungsmitteln und Nährstoffpräparaten eindeutige Vorteile. Superfoods sind

  • z.B. Sprossen
  • Getreidegräser
  • Mikroalgen, wie Spirulina Chlorella und auch AFA-Algen
  • Goji-Beeren
  • Maca
  • Acai-Beeren
  • sowie aus Kakao gewonnene Antioxidantien
  • Hanfsamen
  • Ginseng
  • Noni
  • Bienenpollen
  • Blaubeeren
  • Sanddorn
  • Meeresalgen
  • und Camu-Camu gehören ebenfalls zu diesen hochpotenten Nahrungsmitteln.
  • In BIO-Qualität versorgen sie den Körper bestens mit ihren Inhaltsstoffen.

  • Insgesamt haben herkömmliche Lebensmittel durch die industrielle Produktion und Behandlung sowie durch die langen Transportwege und langen Lagerzeiten geringere Nährwerte als in Zeiten vorindustriellen Anbaus und Produktion. 
  • Andererseits steigt der Bedarf des Menschen an Vitalstoffen durch die heutigen stressbelasteten Lebensumstände an.
  • Superfoods können in den Ernährungsplan als fester Bestandteil eingebaut werden. Man kann sie aber auch als natürliche Nahrungsergänzungsmittel punktuell und gezielt bei der Ernährung einsetzen.

Beispielhaft hier eine Anleitung zum Ziehen von Sprossen.

  1. Kaufen Sie einige Sprossen oder Samen Ihrer Wahl (Sonnenblume, Alfalfa, Kresse, Bockshornklee oder Linsen).
  2. Geben Sie sie in ein Sprossenglas – d.h. ein großes Glas, das einen Siebdeckel hat.
  3. Gießen Sie zum Spülen der Samen Wasser in das Glas.
  4. Gießen Sie (überschüssiges) Wasser ab.
  5. Lassen Sie das Glas verkehrt herum schräg stehen, damit der Rest des Wassers abfließen kann.
  6. Die Sprossen lassen sich innerhalb kürzester Zeit ziehen.
  7. Wählen Sie pro Sorte ein neues Glas und erweitern Sie beliebig Ihr Sortiment.

 

  • Die Sprossen haben eine hohe Menge an Vitaminen, Mineralien, Antioxidantien, Proteinen usw. in sich. Sie eignen sich aufgrund der einfachen Möglichkeit, sie zu ziehen hervorragend als Superfood. 
  • Sie sind für wenig Geld über das ganze Jahr hinweg gut zu ziehen. Und sind für den Körper hervorragende Lieferanten wertvollster Nahrungsbausteine. 
  • Schädliche Nebenwirkungen sind hier nicht bekannt. Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren, beim Ziehen und einen guten Appetit!

Kommentare