Foto: Shutterstock.com

Welche Aufgaben erfüllt unser Blut?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:53
Das Blut - der unverzichtbare Alleskönner.

Das Blut ist eine Körperflüssigkeit, die mit Unterstützung des Herz-Kreislauf-Systems die Funktionalität der verschiedenen Körpergewebe über vielfältige Transport- und Verknüpfungsfunktionen sicherstellt. Das Gefäßsystem des erwachsenen, menschlichen Körpers enthält etwa 70 bis 80 ml Blut pro kg Körpergewicht, dies entspricht etwa einer Menge von 5 bis 6 Litern Blut.

  1. Eine der wichtigsten Aufgaben des Blutes ist, den Sauerstoff in den Organen und Körperteilen zu verteilen. Nach dem Passieren der Lunge wird das Blut mit frischem Sauerstoff angereichert. 
  2. Besonderes wichtig ist der Transport von dem wichtigen Sauerstoff in das Gehirn. Kommt es hier zu einer Unterversorgung, gibt es irreparable gesundheitliche Schäden. Bei der Wanderung durch den Körper nimmt das Blut auch Schadstoffe auf, welche über Leber und Nieren unschädlich gemacht werden und es am Ende zur Ausscheidung kommt.
  3. Eine große Bedeutung hat für die Reinigung des Blutes die Nieren. Gier werden die Schadstoffe aus dem Blut herausgefiltert und in sauberer Form an den Körper wieder abgegeben. Ohne Nieren kann ein Mensch auch leben, aber er muss mehrmals in der Woche zur Dialyse, der Blutwäsche. Eine Transplantation könnte Abhilfe schaffen, denn auch mit einer Niere ist ein fast normales Leben möglich.
  4. Da das Blut in alle Bereiche des menschlichen Körpers gelangt, ist es für deine medizinische Untersuchung von unschätzbarem Wert. Mittels moderner Verfahren kann über das Blut festgestellt werden, ob es im Körper Entzündungen gibt und das Erkennen einiger Krankheiten ist ebenfalls möglich.
  5. Bei einem erwachsenen Menschen fließen etwa 5 bis 6 Liter Blut durch den Körper. Zuviel Blut möchte beispielsweise bei einem Verkehrsunfall nicht verloren gehen, denn bei einem zu großen Verlust erden die Organe nicht mehr mit dem nötigen Sauerstoff versorgt. 
  6. Zuerst wird das Gehirn betroffen sein, danach folgen weitere Organe, und wenn es nichts mehr zu pumpen gibt, folgt der Herzstillstand.

Kommentare