Foto: Shutterstock.com

Welche Lebensmittel helfen bei Durchfall?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:46
Der Bauch brummelt vor sich hin, Sie haben vielleicht Schmerzen? Hier ein paar Tipps gegen Durchfall

Der Bauch brummelt vor sich hin, Sie haben vielleicht Schmerzen und der dauernde Gang zur Toilette bleibt ihnen einfach nicht erspart ? Dann sollten Sie dringend etwas gegen ihren Durchfall unternehmen, ein paar einfache Lebensmittel, können da manchmal schon Wunder wirken...

  • Seien Sie in den ersten Tagen ihrer Durchfallerkrankung besonders vorsichtig mit milchhaltiger, fettiger und scharfer Nahrung. 
  • Aber auch Zigaretten, Alkohol und Kaffee führen nicht gerade zur Verbesserung ihres Gesundheitszustandes bei. 
  • Im übrigen gilt immer, wenn der Durchfall länger als drei Tage andauert einen Arzt aufsuchen, sowie bei blutigen Durchfall, zusätzlichen hohen Fieber und bei Verschlechterung des Allgemeinzustandes.

  • Ruhe
  • viel zu trinken
  • Fruchtsäfte
  • Tees wie Fenchel, Kamille oder Pfefferminz
  • Haferflocken
  • pürierte Bananen
  • Kartoffelbrei
  • geriebene Äpfel
  • einfache Suppen
  • salzhaltige Knabberein
  • sowie auch Reis
  • oder Haferschleim
  • Und was Ihnen das ganze sicher noch etwas leicht macht, ist ein lieber Mensch um sie herum, der sich gut um sie kümmert.

  1. Machen Sie es sich auf dem Sofa gemütlich, legen sie sich ein feuchtes Tuch auf die Stirn und nehmen Sie sich reichlich etwas zu trinken mit. 
  2. Bitten Sie ein Familienmitglied oder Freund darum, nach jedem Toilettengang das Klo zu desinfizieren und die Ansteckungsgefahr einzuschränken. 
  3. Jetzt heißt es erst mal nur trinken, trinken, trinken. Bei Erwachsenen empfiehlt es sich drei bis vier Liter täglich zu trinken, bei Kindern etwas weniger und schluckartig, da es sonst schnell zu Erbrechen kommen kann. 
  4. Wasser mit wenige Kohlensäure, ein paar warme Tees oder stark verdünnte Fruchtsäfte können da sehr gut helfen. 
  5. Andere Getränke wie Limonade oder die beliebte Cola sollten sie ein paar Tage verbannen, da der Körper sonst das aufgenommen Wasser nicht richtig speichern kann. 
  6. Kochen Sie sich eine leckere Suppe, besonders empfehlenswert ist eine Suppe aus frischen Möhren, da Möhren die Flüssigkeit im Darm binden. 
  7. Ansonsten tut es auch der gut berüchtigte Haferschleim oder ein leckerer Kartoffelbrei. 
  8. Achten Sie auch darauf genügend Salz und Ballaststoffe zu sich zu nehmen, da Sie diese Inhaltstoffe auf Grund der Durchfallerkrankung ausscheiden.
  9. Wenn bei Ihnen wieder der gewohnte Appetit auftritt, scheuen Sie sich nicht und ernähren sich wieder normal.

Kommentare