Foto: Shutterstock.com

Wie behandelt man Verbrennungen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:45
Mit Verbrennungen ist nicht zu spaßen. Jede Verbrennung verursacht meist große Schmerzen...

Mit Verbrennungen ist nicht zu spaßen. Jede Verbrennung verursacht meist große Schmerzen, das liegt daran, weil unter der Haut eine hohe Anzahl von Nervenzellen liegen und ebenso viele Schmerzrezeptoren. Verbrennungen werden in vier verschiedene Verbrennungsgrade eingestuft. Je höher der Verbrennungsgrad ist, desto schwerer ist die Verletzung.

  • Unmittelbar nach der Verbrennung soll diese sofort mit Wasser gekühlt werden. Lässt der erste Schmerz ein wenig nach, sollte trotzdem weiter gekühlt werden. Man nimmt dafür eine Schale mit kaltem Wasser. 
  • Ärzte raten, die Verbrennung bis zu einer Dreiviertelstunde zu kühlen. Bei kleineren Verbrennungen kann nach dem Kühlen eine Brandsalbe aufgetragen werden. Mit großen Verbrennungen sollte der Verletzte beim Arzt vorstellig werden.

  1. Wer sich selbst verletzt hat oder sieht das jemand eine Brandverletzung hat, sollte sofort handeln. 
  2. Als Erstes sollte die Verletzung so lange unter fließendem Wasser gehalten werden, bis der erste Schmerz weg ist. Die häufigsten Brandverletzungen passieren an Händen und Armen, daher sollten diese in einem Behältnis mit kaltem Wasser weiter gekühlt werden. 
  3. Auf keinen Fall sollten Tücher oder Lappen auf die Brandverletzung gelegt werden. Denn Brandverletzungen nässen in der Regel und Verbände oder Ähnliches verkleben so, in der frischen Wunde und müssen dann meistens unter Schmerzen entfernt werden. 
  4. Doch Verbrennungen schwerster Grade sollten unbedingt mit speziellen Brandwunden Auflagen abgedeckt werden, diese verhindern die Verunreinigung der frischen Brandwunde und mindern das Entzündungsrisiko. 
  5. Großflächige Verbrennungen stellen eine erhebliche Gefahr dar. Wird ein Brandverletzter mit einem Verbrennungsgrad größer als Zwei aufgefunden, ist unverzüglich der Notarzt zu rufen. 
  6. Meistens müssen diese Verletzten in Spezialkliniken geflogen werden, die auf Brandverletzungen spezialisiert sind. Weil der Schmerz bei einer starken Verbrennung sehr groß ist, kann es sein, dass der Verletzte das Bewusstsein verliert, dann ist der Schmerzdruck so hoch, dass der Körper geschützt werden muss. 
  7. Bis zum Eintreffen professioneller Rettungskräfte sollte der Bewusstlose in die stabile Seitenlage gebracht werden, ein Auskühlen verhindert man mittels einer Rettungsdecke.

Kommentare