Foto: Shutterstock.com

Wie bindet man eine Armschlinge? - Erste-Hilfe-Maßnahmen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:02
Es ist ganz einfach, eine Armschlinge selber herzustellen. Dies ist hilfreich bei der Ruhigstellung.

Eine Armschlinge ist erforderlich, wenn Sie Ihren Arm ruhig stellen sollen, wenn Ihnen Ihr Arzt dies empfohlen hat. In der Ersten Hilfe kann eine Armschlinge auch angewandt werden. Hierbei sollten Sie aber beachten, dass der Verletzte entscheiden kann, ob eine Armschlinge angelegt wird oder nicht. Da dieses sehr schmerzhaft sein kann, wenn Sie eine Armschlinge bei einem Verdacht mit einen Knochenbruch anlegen. Dies muss nicht unbedingt sein, da die verletzte Person schnell ärztlich versorgt wird. In dieser Zeit halten viele Verletzte gerne ihren Arm selber.

Bitte beachten

  • Wenn Sie eine Armschlinge anbringen, sollten Sie dies im Einverständnis mit dem Verletzten durchführen.
  • Die Armschlinge ist notwendig, wenn es länger dauert, zu einem Arzt zu gelangen (mehr als 3 Stunden).
  • Bei Verdacht auf Knochenbrüche sollten Sie so wenig wie möglich den Arm bewegen.

Dinge die benötigt werden

  • Dreiecktuch

Wenn Sie eine Armschlinge bei einer Person anbringen möchten und deren Einverständnis haben, empfiehlt es sich, dies mit einem Dreiecktuch zu tun. Hierfür sollten Sie ein Dreiecktuch verwenden aus Baumwolle oder Leinen, aber nicht aus Zellstoff, da dieses schnell reißen kann.

  1. In der Mitte der langen Seite legen Sie den Arm hinein. Die Spitze soll am Ellenbogen sich befinden, die anderen zwei Spitzen von der langen Seite, eine Spitze an der Schulter und die andere Spitze befindet sich Richtung Knie.
  2. Sie nehmen die Spitze vom Knie und geben diese auf die gegenüberliegende Schulter. Die Spitze, die Sie auf die Schulter gelegt haben (am Anfang), nehmen Sie diese und führen Sie diese hinter dem Kopf her und knoten einen Knoten auf die gegenüberliegende Schulter am Hals (des verletzten Armes).
  3. Es ist wichtig, dass die Knoten und der Verschluss der Armschlinge sich immer auf der gesunden Seite am Hals befinden. Sie sollten auf gar keinen Fall den Knoten am Hinterkopf anbringen. Dies kann drücken und wenn die Person sich hinlegen möchte, dies ist nicht angenehm.
  4. Nachdem Sie die Armschlinge verschlossen haben, gehen Sie an die dritte Spitze, die am Ellbogen liegt. Nehmen Sie diese Spitze und drehen Sie sie ein. Es ist egal, in welche Richtung Sie drehen. Nach dem Eindrehen stecken Sie die eingedrehte Spitze beim Ellenbogen ein.
  5. Nun gehen Sie an das Handgelenk des betroffenen Armes und schauen nach, ob das Handgelenk im Dreiecktuch ist. Wenn nicht, müssen Sie das Dreiecktuch etwas nach vorne zur Hand ziehen.
  6. Das ist wichtig, dass Sie bei Verdacht eines Bruches die gegenüberliegenden Gelenke (auf der rechten sowie auf der linken Seite) ruhig stellen. Auch bei verstauchungen und Zerrungen sollte der Arm ruhig gestellt werden.

Machen Sie das immer nur mit dem Einverständnis der betroffenen Person. Besonders dann, wenn noch kein Arzt den Arm untersucht hat, damit Sie so wenig wie möglich Schmerzen bei der betroffenen Person verursachen.

Kommentare