Foto: Shutterstock.com

Wie gesund sind Esskastanien?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:06
Lecker ist die Kastanie allemal - doch ist sie auch gesund?

Kastanien oder auch Maronen bzw. Maroni, Esskastanien oder Edelkastanien genannt: Die Edelkastanie, die von der Mainlinie stammt, wird auf kleinen Hilzkohleöfen geröstet und können auch im Winter an Ständen auf Märkten gekauft werden. Die Kerne in brauner, blanker Schale kann man im Winter auch im Supermarkt in der Gemüseabteilung oder als Konserve erhalten. Lecker ist die Kastanie allemal und wir lassen uns gerne auf dem Weihnachtsmarkt von ihr in den Bann ziehen. Die nicht nur geschmackvolle, sondern auch gesunde Frucht lässt sich in vielerlei Rezepten variieren und bringt kulinarischen Genuss auf den Teller. Ich wünsche Ihnen schonmal Genuss pur!

Bitte beachten

  • Die braune Außenschale und die innere hellgelbe Haut müssen weg, bevor man die Kastanien weiterverarbeiten kann.
  • Gut schmecken Kastanien auch zu Wildgerichten und Kohlsorten.

Woraus Esskastanien bestehen

  1. Kastanien bestehen hauptsächlich aus Stärke. Es sind aber auch Eiweiß und ein Öl darin enthalten.
  2. 100 g haben etwa 20 kcal, sind somit nicht unbeingt kalorienarm.
  3. Dennoch sprechen zahlreiche wertvolle Inhalte dafür,die die Schlemmerei rechtfertigen lassen und über die nicht ganz kalorienarme Leckerei hinwegsehen lassen.
  4. Ausser der Stärke beinhaltet die Kastanie verdauungsfördernde Balaststoffe , lebenswichtige Mineralstoffe, Kalium, welches unseren Wasserhaushalt reguliert, sowie Calcium welches unsere Knochen und Zähne stärkt.
  5. Die Marone hat einen hohen Anteil an Vitamin C, welches unser Immunsystem stärkt und somit zur perfekten Nascherei im Winter wird.
  6. Zudem stärkt Vitamin C unser Bindegewebe und lässt es fester werden, also ideal auch für die Frau:-)
  7. Vitamin B1 für Herz und Nieren
  8. Vitamin B6 für eine gesundes Hautbild und die Schleimhat.

 

Fazit:

  1. Abgesehen von den Kalorien-Angaben ist die Kastanie eine überaus gesunde Nascherei.
  2. Damit kann man sich die Winterzeit auf jeden Fall sehr versüßen lassen.

Kommentare