Foto: Shutterstock.com

Wie reagiert man richtig auf einen epileptischen Anfall?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:45
Ein epileptischer Anfall ist für den Laien häufig nicht leicht zu erkennen.
Epilepsie ist der Oberbegriff für verschiedene Anfallformen. Der großen epileptischen Anfall führt dazu, dass der Betroffene das Bewusstsein verliert und dadurch zu Boden fällt. Die Person beginnt zu zucken und es treten Krämpfe auf.

  • Sollte der Anfall länger als einige Minuten dauern, zögern Sie nicht und alarmieren Sie den Notarzt! Schildern Sie die Verfassung des Betroffenen und informieren Sie wie lange der Anfall bereits anhält! 
  • Vermieden werden sollte - Den Betroffenen nicht festhalten oder etwas zwischen seine Zähne zu schieben. Dadurch kommt es häufig zu Verletzungen des Betroffenen selbst oder des Helfers.

  1. Bewahren Sie zunächst Ruhe und einen klaren Kopf!
  2. Räumen Sie Möbel und spitze Gegenstände aus dem Nahbereich des Anfallleidenden!
  3. Versuchen Sie eine Unterlage für den Kopf zu schaffen! Eine unter geschobene Jacke kann vor schwerwiegenden Kopfverletzungen schützen!
  4. Schieben Sie nichts zwischen die Zähne und halten Sie die Person auf keinen Fall fest!
  5. Der Patient sollte vor Unterkühlung geschützt werden!
  6. Registrieren Sie die Länge des Anfalls!
  7. Die meisten Anfälle klingen nach 1-2 Minuten ab. Der Betroffene kommt wieder zu Bewusstsein und ist meist sehr müde und verwirrt. 
  8. Nach Anfallende den Betroffenen in die stabile Seitenlage bringen!
  9. Bieten Sie weiterführende Hilfe an!

Kommentare