Foto: Shutterstock.com

Wie verhindert man ein Burn Out?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:46
In unserer modernen schnelllebigen Zeit wird das Burn-out immer häufiger.
Nicht nur Manager und Stars sind betroffen. Auch Hausmänner und Mütter leiden an dieser Krankheit. Es gibt aber einige Mittel und Wege, die Stress reduzieren und so der Entstehung eines Burn-outs entgegenwirken können.

Bei einem drohenden Burn-out sind auch einige Dinge unbedingt zu vermeiden:

  • Zu großer Einsatz im Beruf (Überstunden). Die Gesundheit ist wichtiger als das berufliche Vorankommen.
  • Zu großer Einsatz für die Familie. Auch Hausfrauen und Hausmänner brauchen Pausen.
  • Ungesunde Ernährung, also zu viel schlechtes Fett und zu viele Süßigkeiten.
  • Alkohol und Nikotin.
  • Bewegungsmangel
  • Drogen

  • CDs mit Entspannungsmusik nach Wahl.
  • CDs mit gesprochenen Anleitungen zur Progressiven Muskelentspannung.
  • CDs mit gesprochenen Anleitungen zum Autogenen Training.
  • DVDs mit Anleitungen für Yoga-Übungen.
  • Beruhigender Tee nach Wahl. Geeignete Tees sind: Kamille, Salbei, Pfefferminze, Baldrian, Hopfen, Melisse.
  • Eine weiche Decke
  • Badeöl
  • Ein Buch mit leeren Seiten, das als Stresstagebuch dient.
  • Gesunde Lebensmittel. Hierzu gehören Obst, Gemüse und Vollkornprodukte.
  • Eventuell pflanzliche Beruhigungsmittel wie Baldrian, Hopfen oder Melisse in Tablettenform.
  • Eventuell Johanniskraut als Tropfen oder in Tablettenform.

Der folgende Ablauf sollte mindestens einmal in der Woche durchgeführt werden. Ideal hierfür ist das Wochenende.

  1. Ausschlafen. Kinder sollten durch eine andere Person betreut werden.
  2. In Ruhe und gesund frühstücken.
  3. Sport. Dabei entweder richtiger Ausdauersport oder auch nur ein langer Spaziergang allein oder mit einem Freund oder dem Partner.
  4. Gesund zu Mittag essen.
  5. Entspannung mit den CDs oder DVDs auf der weichen Decke.
  6. Ausruhen wenn man sich müde fühlt.
  7. Abends dann ein heißes Bad mit Duftöl.
  8. Eventuell dann mit Freunden treffen. Oder allein oder mit dem Partner ausgehen.


Es gibt aber auch Regeln, die für jeden Tag gelten:

  1. Ein Stresstagebuch führen. Hierein kommen die Zeitpunkte, in denen der Stress besonders groß war. So wachsen das eigene Stressbewusstsein und die Fähigkeit, diesen Stress zu vermeiden.
  2. Gesunde Ernährung.
  3. Beruhigungstee trinken.
  4. Eventuell pflanzliche Tabletten oder Tropfen nehmen die, die Entspannung fördern.

Kommentare