Foto: Shutterstock.com

Wie viel Schlaf braucht der Mensch?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:56
Notwendige Ruhepausen kommen im hektischen Alltag oftmals zu kurz.

Schlaf – wann und wie viel? Diese Frage stellen sich in der heutigen schnelllebigen Zeit die meisten Menschen. Was sind schon 24 Stunden, wenn man doch Allem (Arbeit – Familie – Freunde– Hobby) gerecht werden möchte. Notwendige Ruhepausen kommen im hektischen Alltag oftmals zu kurz.

  • Der Schlaf gilt aber als ein wichtiges Regenerationsmittel damit unser Körper funktionieren kann. Denn Grundsätzlich befindet sich unser Körper zum Zeitpunkt des Schlafes nur in einer äußeren Ruhephase – innerlich wird aufgebaut. 
  • Reizeinflüsse des Tages werden während des Schlafens verarbeitet. Unser Körper bildet durch Wachstumshormone neue Muskelkraft und das Immunsystem wird gestärkt. 
  • Hingegen kann zu wenig Schlaf zu mentaler oder physischer Müdigkeit führen, der Körper wird geschwächt und die Leistungsfähigkeit reduziert, weitgehende gesundheitliche Schäden des Körpers und der Seele können die Folge sein.

  1. Im Durchschnitt liegt das Bedürfnis nach Schlaf bei einem gesunden Erwachsenen zwischen 6 und 8 Stunden, aber auch eine Schlafdauer von bis zu 10 Stunden gilt nicht als ungewöhnlich. 
  2. Grundsätzlich ist das eigene Schlafbedürfnis genetisch festgelegt und daher von Person zu Person unterschiedlich. Eine innere Uhr regelt im wesentlich den Rhythmus zwischen Wach- und Schlafphasen, in der Regel der Wechsel von Tag und Nacht. 
  3. Bis heute gibt es durch die Forschung noch keine festgelegte Erklärung über die genaue Funktion des Schlafes. 
  4. Einigkeit besteht nur im Punkt, dass der Mensch sowie auch viele Tiere den Schlaf benötigen um überleben zu können. Die meisten Wirbeltiere durchlaufen sogar gleiche Schlafphasen wie der Mensch. 
  5. Unterschiede sind meist nur in den Zeiten zu erkennen. Im Tierreich gibt es sogenannte Kurzschläfer, die nur zwischen 2 bis 6 Stunden schlafen, zu ihnen zählt auch der Elefant. 
  6. Ein grundlegen Einfluss darauf hat nach Meinung der Forschung die jeweilige Körpergröße und Stoffwechselrate. 
  7. Kleinere Tiere haben oftmals einen höheren Stoffwechsel und benötigen daher längere Ruhephasen. Zudem kommt aber auch der Schutzinstinkt dazu. Elefanten können nur im Liegen richtig schlafen und benötigen daher in dieser Zeit den Schutz ihrer Herde.
  8. Fazit – Wir sollten unserem Körper diese Regenerationsphase des Schlafes zugestehen. Denn egal ob Mensch oder Tier – unser Körper benötigt diese Ruhephasen des richtigen Schlafes um im täglichen Leben für uns zu funktionieren und den Anforderungen gerecht zu werden.

Kommentare