Foto: Shutterstock.com

Wirkung von Alkohol - Wieviel Wasser wird dem Körper entzogen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:11
Schon ein Bier entzieht den Körper Wasser, Doch wie viel Wasser wird dabei entzogen?

Das wohlverdiente Bier nach der Arbeit oder ein Glas Wein zum Abendessen darf bei vielen nicht fehlen. Doch was passiert eigentlich im Körper, wenn wir Alkohol trinken? Manche kennen das unangenehme Gefühl am nächsten Morgen, wenn es bei der Geburtstagsfeier am Abend doch mal das eine oder andere Glas zu viel wurde. Kopfschmerzen, Übelkeit, Unwohlsein. Viele wissen jedoch gar nicht, wodurch diese unschönen Symptome eigentlich entstehen. Grundsätzlich kann man dazu sagen, dass der Körper hauptsächlich mit dem Wasserverlust zu kämpfen hat, den der Alkohol auslöst.

  • Nun fragt man sich natürlich, bei welcher aufgenommenen Alkoholmenge man wie viel Wasser trinken muss, um den Wasserverlust des Körpers wieder auszugleichen, also wie viel Wasser der Alkohol dem Körper mengenmäßig wirklich entzieht. 
  • Es wäre schön, wenn sich das so einfach beantworten ließe, doch leider gibt es keine pauschale Formel, um dies zu berechnen, da jeder Körper unterschiedlich und spezifisch auf den Alkohol reagiert.

Die Hintergründe

  • Die typischen Symptome eines "Katers" sind also meistens die Symptome einer Dehydratation. 
  • Genauer gesagt, wird durch den Alkohol die Ausschüttung des Hormons Vasopressin (auch ADH = Antidiuretisches Hormon), das im Hypothalamus, also einem Teil des Gehirns, gebildet wird, deutlich gehemmt. 
  • Dieses Hormon übernimmt im menschlichen Körper eine sehr wichtige Rolle, in dem es im Wesentlichen verhindert, dass der Körper zu viel Wasser verliert. 
  • Es reguliert also den natürlichen Wasserhaushalt über die Nieren und beugt einer Dehydratation vor. Steht dem Körper nun durch die hemmende Wirkung des Alkohols nicht mehr genug Vasopressin zur Verfügung, scheidet der Körper vermehrt Wasser aus. 
  • Und was das Ganze noch zusätzlich verschlimmert: Mit diesem Wasser werden auch wichtige Nährstoffe und Elektrolyte ausgeschwemmt.
  • Wie schnell der Alkohol abgebaut wird und wie lange er somit im Blutkreislauf bleibt und auf das Hormonsystem und den Wasserhaushalt einwirkt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. 
  • Eine große Rolle spielen dabei schon grundsätzliche Dinge wie das Geschlecht, das Gewicht oder die Körpergröße. Jedoch kann auch die allgemeine körperliche Verfassung oder beispielsweise die Einnahme von Medikamenten das Verhalten von Alkohol im Körper beeinflussen. 
  • Als Faustregel kann man sagen, dass man auf der sicheren Seite ist, wenn man zu jedem Glas eines alkoholischen Getränks ein Glas Wasser trinkt. 
  • Wer da jedoch auf der Party mit dem Wasser trinken nicht mehr hinterher kommt, sollte spätestens zu Hause vor dem Schlafen gehen noch genügend trinken, um die leeren Wasserspeicher des Körpers wieder aufzufüllen und ihm so die Chance geben, sich über Nacht zu regenerieren. Am besten eignen sich dafür stilles Wasser oder Kräutertee.
  • In diesem Sinne viel Spaß beim Feiern - aber dabei immer schön ans Wasser denken.

Kommentare