Foto: Shutterstock.com

Wohl fühlen - Anleitung zum Glücklich sein?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:51
Um es gleich vorweg zuschicken: Geld macht nicht glücklich.

Um es gleich vorweg zuschicken: Geld macht nicht glücklich. 

Ein gewisses, verfügbares Grundkapital ermöglicht Dir den Zugang zu Nahrung, Unterkunft, Bildung und Gesundheitswesen. Wenn Du das hier lesen kannst, lebst Du in einer Gesellschaft in der diese Grundbedürfnisse –und viel mehr- für nahezu alle abgedeckt sind.
Mehr Geld macht nicht glücklicher. Es erfüllt Dich mit Freude, wenn Du Dir Neues kaufst, allerdings nur kurzfristig: Du gewöhnst Dich an den neuen Standard und für weitere Freude brauchst Du mehr, und die Spirale dreht sich.

Wenn Du nicht gerade vor Bill Gates in der Forbes Liste der reichsten Personen der Welt stehst gibt es auch immer jemanden, der mehr hat als Du. Einzig und allein die Angst den Reichtum wieder zu verlieren steigt: Bodyguards, Schutzausrüstung, Sicherheitstechnik, Angst vor Entführungen und Gewalt sind die Folge.

Hier mal eine Liste von einfachen Maßnahmen zur täglichen Umsetzung, die auf wissenschaftlichen Erkenntnissen aus der Psychologie beruhen. Fachbegriffe und genaue Erklärungen der Prinzipien sind in der Fachliteratur zu finden.

  1. Sei dankbar - für z.B. 3 Dinge in Deinem Leben, der letzten Woche oder heute. Das stimmt optimistischer und steigert das Wohlbefinden.
  2. Betrachte Dein Vermächtnis - was würde ein Freund bei Deiner Beerdigung über Dein Vermächtnis (persönlich und beruflich) sagen. Das hilft Dir langfristige Ziele in Deinem Leben zu erkennen.
  3. Stell Dir vor, wie Du etwas tust - nicht das Erreichen des Ziels. Stell Dir vor, wie ein Reporter über Deine Unternehmungen auf dem Weg zum Ziel berichtet.
  4. Schreib über Deine Beziehung - bringe hin und wieder Deine Gedanken und Gefühle zu Papier. Das macht die Sprache positiver und damit die Beziehung stabiler und glücklicher.
  5. Berühre Andere leicht am Oberarm - alter Kellnertrick für mehr Trinkgeld. Du wirst positiver und mit höherem Status wahrgenommen. Die Chance auf die Erfüllung einer Bitte (oder Telefonnummer) steigt.
  6. Bitte um E-Mails - im Beruf besser, da dokumentiert und nachvollziehbar: weniger Lügen.
  7. Häng einen Spiegel in die Küche - dadurch isst Du weniger und gesünder.
  8. Stell eine Topfpflanze an Deinen Arbeitsplatz - mehr Kreativität, weniger Stress und gute Stimmung folgen.
  9. Trage ein Foto von einem lächelnden Baby in Deiner Brieftasche - Bei Verlust steigt die Wahrscheinlichkeit der Rückgabe enorm.

Kommentare