Foto: Shutterstock.com

Zahnstein auflösen? - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:10
Zahnstein bildet sich bei beinahe jedem Menschen, wobei einige mehr haben als andere
Da es nicht so einfach ist, den Zahnstein selber zu entfernen, ist das Vorbeugen wichtig. Vorbeugende Maßnahmen sind zum einen die 3-mal tägliche Pflege der Zähne und die Benutzung von Zahnseide, sodass sich der Zahnstein auflösen kann. Sauber geputzte Zähne sind weniger für Zahnstein anfällig, als wenn Zahnzwischenräume noch mit Speiseresten verklebt sind. Das Zahnfleisch leidet natürlich ebenfalls bei nicht entferntem Zahnstein, da es dort zu Entzündungen kommen kann. 

Was kann man dagegen tun 

  • Regelmäßiges Zähneputzen und dabei die Zahnzwischenräume nicht vergessen 
  • Ruhig rohes Gemüse oder festes Obst essen, sodass die Zahnoberfläche mitarbeiten muss und sich der Zahnstein auflösen kann
  • Rechtzeitig und regelmäßig den Zahnarzt aufsuchen, der Schäden erkennt und sie beseitigt, wobei er auch den Zahnstein auflösen kann 

Das sind im Grunde einfache Regeln, die man befolgen sollte, wenn man seine Zähne so lange wie möglich erhalten möchte. Zahnstein sieht nicht nur schlecht aus, sondern er schadet den Zähnen ebenso wie das Zahnfleisch, das sich entzünden kann. Aus diesem Grund ist das oberste Gebot immer die gute und regelmäßige Pflege.

Worauf sollte man genau aufpassen 

  • Die Zahnbürste ab und zu mal austauschen, da sich die Borsten spreizen und das Zahnfleisch beschädigen können 
  • Die Zähne mit keinen scharfkantigen Gegenständen abkratzen 
  • Eventuell mit Gels oder Cremes aus dem Fachhandel frühzeitig den sich bildenden Zahnstein auflösen


Einzelne Schritte zum entfernen von Zahnstein 

  • Zum Zähneputzen eine gute Zahnbürste verwenden, damit das Zahnfleisch nicht in Mitleidenschaft gezogen wird 
  • Mit Zahnseide die Zwischenräume von Essensresten befreien 
  • Eventuell Zitrone verwenden, die mit ihrer Säure nicht zu festen Zahnstein lösen kann 

Den Zahnstein auflösen mit Zitrone ist allerdings etwas problematisch, da die Säure Zähne und Zahnfleisch angreifen könnte. Kräftiges Putzen mit einer guten Zahncreme schon vor Bildung von Zahnstein ist immer noch die beste Vorsorge, um die Zahnsteinbildung hinauszuzögern. 
In der Regel kann gesagt werden, der regelmäßige Besuch bei einem Zahnarzt ist immer noch die einfachste Methode, Zahnstein erkennen zu lassen und ihn fachmännisch zu entfernen. Selber mit irgendwelchen Gegenständen den Zahnstein abkratzen ist nicht empfehlenswert, da man sicher seine Zähne und das Zahnfleisch beschädigt und Entzündungen fördert. 

Kommentare