Foto: Shutterstock.com

Zehe schmerzt immer? - Ursachen erkennen

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:14
Dauernde Schmerzen können die Lebensqualität stark senken.

Dauernde Schmerzen können die Lebensqualität stark senken. Doch gerade dann, wenn der Schmerz im Fußbereich angesiedelt ist, beispielsweise die Zehe schmerzt immer, kann kein Schritt mehr unbeschwert getan werden. Doch woher kommt dieser Schmerz und was kannst Du dagegen tun?

  • Hinter jedem Schmerz kann immer auch eine ernstere Ursache stecken. Daher immer von einem Arzt abklären lassen!

Zehe schmerzt immer - Abhilfe schaffen

Möglichkeiten, den Schmerz zu bekämpfen:

  • Zunächst einmal bleibt abzuklären, wo genau sich der Schmerz befindet. Die große Zehe schmerzt immer vorn oder im Gelenk, das zum zweiten Zeh führt: Vermutlich handelt es sich um Gicht. Grund ist hier ein erhöhter Harnsäure-Spiegel, der durch einige Lebensmittel, wie Fett, Weißwein, Bier und Innereien hervorgerufen wird. Werden diese Speisen und Getränke gemieden und wird gleichzeitig ein Harnsäurehemmer eingenommen, sollten die Schmerzen bald wieder verschwunden sein.
  • Hast Du dich vorher gestoßen und die Zehe schmerzt immer, sobald Du sie bewegst oder belastest: Entweder ist sie dann gebrochen, verstaucht oder gezerrt. In diesem Fall ist ein Gang zum Chirurgen oder Orthopäden unumgänglich.
  • Die 2. Zehe schmerzt immer und die 3. gleich mit oder der Schmerz kommt von der 3. und 4. Zehe: Hier könnte es sich um ein Morton Neurom handeln, was eine Verdickung und/oder Entzündung der Nerven im Fuß bedeutet.
  • Der Schmerz kommt plötzlich und ist fast immer brennender oder stechender Natur und wird schlimmer bei langem Laufen oder Stehen und besser, wenn die Schuhe ausgezogen und die Beine hochgelegt werden. Dauerhafte Hilfe können Korrektur-Einlagen bieten und der Schuh sollte im Zehenbereich nicht zu eng sein. Auch regelmäßige Fuß-Gymnastik und -Massage kann Linderung bringen.

 

Weitere Ursachen können sein:

  • Eingewachsener Fußnagel.
  • Zu enge Schuhe.
  • Fußdeformitäten, wie Senk-, Spreiz-, Plattfuß oder ein Hammerzeh.
  • Entzündungen der Gelenke, Muskeln, Sehnen, Nerven oder der Knochenhaut.

 

Kommentare