Foto: Shutterstock.com

Abitur sicher bestehen: Die 5 besten Tipps

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:21
Das Abitur erfolgreich bestehen kann jeder von uns schaffen.

Die lange Schulzeit neigt sich einem endgültigen, aber fürchterlichen Ende zu: Die Abiturprüfungen stehen an. An dieser Stelle wurde natürlich völlig übertrieben. Die Abi-Prüfungen sind nämlich machbar, für jeden einzelnen Schüler. Vergangene Abiturstatistiken zeigen es jedes Jahr auf's Neue, dass mehrere Schulabsolventen das Abitur bestehen, anstatt durchzufallen. Erfahre hier fünf hilfreiche Tipps und Ratschläge, mit denen Dir die Abiturprüfungen ein wenig leichter fallen werden.

Tipps&Tricks für´s Bestehen des Abiturs

Abitur bestehen - diese fünf Tipps werden Dir helfen:

  1. Arbeite soviele Abituraufgaben der vergangenen Jahrgänge wie möglich durch. Dadurch verfestigt sich das Schema, nach denen so gut wie alle Abiturprüfungen aufgebaut sind. Du wirst ebenfalls feststellen können, je mehr Prüfungen Du erfolgreich durchgearbeitet hast, desto schneller wirst Du im Lösen dieser Aufgaben. Der Faktor Zeit ist wichtig, denn genügend Zeit ermöglichen einem Schüler alle gestellten Abituraufgaben mit ruhigem Kopf lösen zu können.
  2. Darüber hinaus ist es wichtig am Tag vor den alles entscheidenden Prüfungen Deinem Körper genügend Schlaf zu ermöglichen. Acht Stunden sollten hierbei ausreichen. Stehe zu einer Zeit auf, bei der es dann möglich ist, ein ausgewogenes Frühstück zu Dir nehmen zu können. Auch viel Trinken ist wichtig, bestenfalls natürlich Mineralwasser. Dies wird Deine Konzentration für später fördern. Solltest Du kein Frühstückstyp sein, so kannst Du Dir alternativ kleine Häppchen zusammenschneiden, zum Beispiel kleine Obststückchen, und diese in Deine Brotbox einpacken und während der Abiturprüfung zu Dir nehmen, während Du die Aufgabenstellungen genauestens liest.
  3. Damit Du alle Abi-Aufgaben vollständig bearbeiten kannst, solltest Du die benötigte Ausstattung mitbringen. Gemeint sind damit Stifte mit ausreichender Tinte, Taschenrechner und Formelsammlungen für mathematische Aufgaben, ein Lineal, verschieden farbige Marker oder Bunststifte etc. Wenn Du alles nötige zusammen hast, ersparst Du Dir während der Abiturprüfungen das lästige Verlieren von Zeit, um sich von jemand anderen derartige Utensilien leihen zu müssen.
  4. Wie oben bereits einmal erwähnt ist es enorm wichtig die an Dich gestellten Aufgabenstellungen genauestens zu lesen. Solltest Du eine Abi-Frage falsch verstehen, kann es leicht passieren eine völlige Themaverfehlung zu schreiben. Auch ist es wichtig, herausfiltern zu können, was genau von Dir bei den Fragen gefordert wird. Es ist nämlich alles andere als ratsam zu viele, nicht geforderte, Fragen zu beantworten. Manche Korrekturlehrer gehen auch nach dem Prinzip, dass erst geschriebene zählt und sollte dies eine Themaverfehlung sein und die richtige Antwort sich erst im zweiten Abschnitt befinden, so wirst Du keine Punkte bekommen so traurig das leider ist.
  5. Lasse Dich wirklich niemals durch Mitschüler, die Familie, Lehrer oder gar Dir selbst stressen. Versuche stattdessen Dir selbst Mut zu zusprechen. Mache Dir positive Gedanken, wie beispielsweise "Ich schaffe das!" oder "So schwer wird das schon nicht werden!". Du musst kein perfektes Abitur mit voller Punktzahl in jedem Fach erreichen. Bleibe relaxt und versuche Dein Bestes bei jeder Aufgabe ohne jegliche Erwartungen zu geben.

Kommentare