Foto: Shutterstock.com

Arbeit suchend - Wie erhöht man die Chancen aus der Arbeitslosigkeit?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:56
Die selbstständige Arbeitssuche ist sehr wichtig, um wieder in Lohn und Brot zu kommen.

Sicherlich ist es nicht besonders angenehm, ohne Arbeit zu sein. Daher ist es sehr wichtig, sich ständig um eine neue Arbeitsstelle zu bemühen, um diesen Zustand so bald wie möglich zu beenden. Man sollte sich hierbei nicht nur auf die Jobvorschläge vom Arbeitsamt verlassen, sondern vor allem selbst tätig werden.

  • Bemühen Sie sich ständig selbst um eine neue Arbeitsstelle.
  • Erscheinen Sie pünktlich und gepflegt zu jedem Vorstellungsgespräch.
  • Wenn Sie eine weitere Fahrtstrecke zu Ihrem potenziellen neuen Arbeitgeber haben, nehmen Sie sich ausreichend Zeit, damit Sie in jedem Falle pünktlich dort sind.
  • Bereiten Sie sich gut auf jedes Vorstellungsgespräch vor.
  • Treten Sie höflich aber sicher auf.
  • Suchen Sie ständig nach geeigneten Stellenangeboten für Sie und bewerben Sie sich darauf.

  • Vollständige Zeugnisse von ehemaligen Arbeitgebern, Schulen und Zertifikate über Weiterbildungen
  • Einen lückenlosen Lebenslauf in tabellarischer Form
  • PC mit Internetanschluss für die Jobsuche sowie für das Schreiben von Bewerbungen und das Vervielfältigen von Zeugnissen und dem Lebenslauf

  1. Wenn Sie sich bei Ihrem örtlichen Arbeitsamt arbeitssuchend gemeldet haben, sollten Sie sich nicht nur auf die Stellenangebote des Arbeitsamtes verlassen, sondern ständig eigene Bemühungen für die Jobsuche vorweisen können.
  2. Dies tun Sie am Besten, indem Sie sich auf freie Stellen bewerben sowie Initiativbewerbungen an geeignete Unternehmen schreiben.
  3. Fertigen Sie sich auch von allen Anschreiben an die entsprechenden Firmen Kopien an, die Sie ruhig gelegentlich mit zum Arbeitsamt nehmen sollten, damit Sie ihre eigenen Bemühungen vorweisen können.
  4. Es ist nicht immer erforderlich, unbedingt schriftliche Bewerbungen mit der Post zu schicken. Sie können auch besonders Initiativbewerbungen heute problemlos per E-Mail verschicken.
  5. Die Zeugniskopien sowie sonstige Anhänge können Sie am Besten als PDF-Dokument speichern und im Anhang der E-Mail mitsenden. Geeignete Programme, welche Ihre Dokumente in das PDF-Format umwandeln können, bekommen Sie kostenlos im Internet.
  6. Wenn Sie Initiativbewerbungen per Post verschicken möchten, so reicht es dafür aus, wenn Sie ausschließlich das Anschreiben sowie einen Lebenslauf in einem normalen Briefumschlag versenden. Wenn die entsprechende Firma Interesse an Ihnen hat, so können Sie jederzeit die Zeugnisse nachreichen. 
  7. Außerdem ist diese Vorgehensweise meistens für die Firmen angenehmer, da diese nicht die kompletten Bewerbungsunterlagen zurücksenden müssen. Für das Versenden von Initiativbewerbungen per E-Mail können Sie im Prinzip genauso vorgehen. Hier bleibt es Ihnen überlassen, ob Sie gleich die Zeugnisse mitsenden oder nicht.
  8. Wenn Sie alleinstehend sind, so können Sie auch in Betracht ziehen, für eine neue Arbeitsstelle den Wohnort oder sogar das Land zu wechseln. Unter Umständen haben Sie an anderen Orten oder im Ausland wesentlich bessere Chancen auf einen neuen Job.

Kommentare