Foto: Shutterstock.com

Auszug aus dem Österreichischen Firmenbuch beantragen - So geht's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:25
Gemeint ist das Österreichische Firmenbuch, das Pendant zum deutschen Handelsregister.

Wozu könnte man einen Auszug aus dem Firmenbuch brauchen? Gemeint ist das Österreichische Firmenbuch, das Pendant zum deutschen Handelsregister. Nun, vielleicht haben Sie einen Firmenkunden in Österreich, der sich vor dem Bezahlen drücken will? Oder Sie möchten einen Vertrag mit einer österreichischen Firma abschließen und zuvor ein bisschen mehr über ihren künftigen Partner wissen? Dann ist es allemal ratsam, einen Auszug aus dem Österreichischen Firmenbuch zu beantragen bzw. einzuholen. Finden Sie hier, was Sie machen können.

  • Warum ein Auszug aus dem Firmenbuch wichtig sein könnte, ergibt sich aus der Tatsache, dass dort eingetragene Firmen unter diesem (und nur unter diesem) Namen und der dort eingetragenen Adresse am Rechtsverkehr teilnehmen. Das heißt u. a., dass sie unter diesem rechtsgültigen Namen klagen und verklagt werden können.
  • Ein Auszug aus dem Firmenbuch gibt somit Gewissheit, ob etwa die Rechtsformbezeichnung GmbH oder G.m.b.h. lautet oder gar ausgeschrieben wird.
  • Auch die genaue Adresse kann wichtig sein, weil beispielsweise ein gerichtlicher Mahnbescheid sonst als ungültig zurückgewiesen werden kann.
  • Man bezeichnet diese rechtsverbindlichen Tatbestände auch als "ladungsfähige Adresse".
  • Es kann auch wichtig sein, den genauen Namen der Person zu kennen, die die Firma in Rechtsangelegenheiten vertreten kann. Das sind im Regelfall die Geschäftsführer und Gesamtprokuristen. Ihre Namen sind ebenfalls im Auszug aus dem Firmenbuch ersichtlich.

Der Auszug aus dem Firmenbuch in Österreich - Anleitung zur Abfrage

  1. Wer mit der Materie nicht vertraut ist, sollte seinen Rechtsanwalt beauftragen. Der weiß entweder selbst, was zu tun ist, oder kennt Partnerkanzleien im Ausland, die das für ihn machen.
  2. Wer sich einen Auszug aus dem Firmenbuch selbst beschaffen will, geht auf Firmenbuchgrundbuch.at, und dann auf FB easy.
  3. Dort klickt er auf "weiter zur Firmenbuchabfrage",
  4. sucht die Firma,
  5. wählt aus, wenn mehrere Treffer kommen, und sieht dann
  6. in der Bestellübersicht, wie viel er zu bezahlen hat.
  7. Dann muss nur noch die Rechnungsadresse oder "anonyme Bezahlung" eingegeben und die AGBs akzeptiert werden. Anschließend gelangt man zu den
  8. Bezahlmöglichkeiten via Kreditkarte oder Online-Überweisung.
  9. Wenn das funktioniert hat, steht der Auszug aus dem Firmenbuch zum Download bereit.

Kommentare