Foto: Shutterstock.com

Begehrte Praktikumsplätze in Österreich? - Hilfestellung

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:28
Ein Praktikum in Österreich kann viele berufliche Vorteile mit sich bringen.

Österreich ist ein Land, das einen ganz besonderen Charme hat. Es ist ein beliebtes Reiseziel, wird aber auch von vielen Studenten und Arbeitern sehr gerne gewählt. Wer als Praktikant nach Österreich geht, kann diese Erfahrung im späteren Beruf nutzen.

Dinge die benötigt werden

  • Eigeninitiative
  • Mut und Wille neues zu probieren
  • Stellenanzeigen
  • Bewerbungen

Jobben in Österreich

Praktikum in Österreich

  • Die ZAV, die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung, hilft nicht nur bei der Arbeitssuche in Österreich und anderen Ländern, sondern kann auch bei der Suche nach einem Praktikum behilflich sein. Österreich ist dabei ein sehr beliebtes Land, denn es bietet für verschiedene Berufsgruppen sehr gute Chancen.
  • Zum einen ist das der Bereich der Tourismusbranche. Im Hotelgewerbe, der Gastronomie und im Reisegewerbe ist Österreich für viele Praktikanten und Studenten ein beliebtes Land zum Arbeiten. Dabei geht es nicht nur um Saisonarbeit oder Festanstellungen, denn auch Praktikanten können dort neues Wissen erlernen.

 

Begehrte Praktikumsplätze

  • Nicht nur begehrt, sondern auch immer wieder zahlreich angeboten, sind Stellen für Praktikanten im Bereich Gastronomie, Service, Hotel und Tourismus. Diese sind heiß begehrt, und bieten einen völlig anderen Einblick in die Arbeit.
  • Je nachdem, wie viel eigene Erfahrung man besitzt, kann man als Praktikant in Österreich Einblick in viele verschiedene Bereiche bekommen. So kann das Kellnern und Bedienen der Gäste, der Empfang im Hotel, das Reinigen der Zimmer, oder auch einige Bereiche der Küche zu den Aufgaben gehören.
  • Auch mit einem Praktikum als Oberkellner kann man sich beruflich weiterbilden, und die Zusatzqualifikation für das weitere Berufsleben nutzen. Oberkellner nehmen die Gäste in Empfang, weisen ihnen einen Tisch zu, empfehlen Speisen von der Karte und können aktuelle Tagesgerichte vorstellen, sowie einen passenden Wein empfehlen. Unter ihnen arbeiten immer mehrere normale Kellner, sodass der Oberkellner auch für die Leitung anderer Servicemitarbeiter verantwortlich ist.

 

Arbeiten im Baugewerbe

  • Österreich ist ein beliebtes Reiseziel. So werden immer wieder neue Hotels gebaut, Straßen werden ausgebaut, Trassen gebaut usw. Wer im Bereich Straßenbau und Baumaschinenführer ein Praktikum in Österreich machen möchte, der kann dort einiges lernen.
  • Oft kommen dort völlig andere Baumaschinen zum Einsatz. Diese lernt man zu bedienen und zu führen. Aber auch das Arbeiten mit Baggern an den Bergen, Tunnel zu graben und Ähnliches gehört zu den Aufgaben von einem Baumaschinisten. Wer sich dort während des Praktikums viel neues Wissen aneignet, hat gute Chancen, später beim Straßen- oder Tiefbau dort längerfristig beschäftigt zu werden.

 

Eine passende Stelle finden

  • Auf der Suche nach einem Praktikumsplatz in Österreich sollte man sich nicht nur auf die Angebote der ZAV verlassen, sondern selbst aktiv werden. Dazu kann man die großen Stellenbörsen im Internet nutzen, und zudem auch bei speziellen Auslandsbörsen nach einem Praktikumsplatz in Österreich suchen.
  • Wer genau weiß, in welchem Beruf er ein Praktikum machen möchte, der kann sich auch spontan direkt bei den einzelnen Firmen und Unternehmen bewerben. Auf deren Homepage findet man im besten Fall ein kurzes Formular zum Ausfüllen, oder man nutzt die Initiativbewerbung und richtet diese direkt an den Betrieb.

Kommentare