Foto: Shutterstock.com

Der Religionsbegriff - Etymologie

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:31
Die Etymologie des Religionsbegriffs ist nicht einfach zu definieren.
Es gibt verschiedene Erklärungen, die sich allerdings gegenseitig ergänzen.

Religio bei Cicero

In seinem Werk De natura deorum definiert der römische Philosoph Cicero religio als "die sorgfältige Beachtung alles dessen, was zum Kult der Götter gehört". Die christlichen Denker folgen Ciceros Definition und bereichern sie.

Die Etymologie des Religionbegriffs bei Thomas von Aquin

Im Werk Summa Theologiae des Heiligen Thomas von Aquin finden sich drei etymologischen Fassungen des Religionsbegriffs.

Die erste Fassung
Das Wort stammt aus dem lateinischen Verb religere, das "sorgfältig beachten" bedeutet.

Die zweite Fassung
Nach der zweiten Fassung stammt das Wort aus "religare", das "fesseln, rückbinden" bedeutet. Damit wird die Bindung am Gott gemeint.
Laut der dritten Fassung wird Religion aus re-eligere (wiederwählen) hergeleitet.

 

Fazit:

Der deskriptive und normative Gehalt des Religionsbegriffs wird aus dessen Etymologie abgeleitet. Religion umfasst alles, was zu Gott führt und was das Verhältnis zwischen Gott und Mensch reguliert.

 

Weitere Beiträge zum Thema:

Kommentare