Foto: Shutterstock.com

Die bekanntesten Maler aller Zeiten - Wen sollte man kennen?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:08
Renommierte Maler, die man kennen sollte.

Über Kunst bzw. über (guten) Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Wo sonst wird dieses deutlicher, als im Hinblick auf Malerei und Kunst im Allgemeinen? So gibt es unter den Kunstliebhabern immer wieder auch hoch dotierte so genannte Sachverständlige, die der Ansicht sind, die Intention bestimmter Bilder diverser Maler von Grund auf verstehen und richtig interpretieren zu können. Ebenso unverständlich ist es in diesem Zusammenhang, dass häufig selbst Bilder als "Kunstwerke" tituliert werden, die an sich nichts wirklich Kunstvolles (denn der Begriff "Kunst" kommt ja bekanntlich von "Können") an sich haben. Auch hier ist offenbar alles eine Sache der Interpretation und des individuellen Geschmacks - der "Kunstkenner". Wie auch immer - im Laufe der Jahrhunderte haben sich nichtsdestotrotz einige Maler etabliert, die in der Tat durch ihre einzigartigen Kreationen wahre Begeisterungsstürme bei den Bewunderern ihrer Gemälde verursachen. Und so sollte man durchaus auch den einen oder anderen von ihnen kennen und einzuordnen wissen.

  • Sicherlich gibt es Namen innerhalb der "Künstlerszene", die jeder per sé kennt. Dazu zählen zum Beispiel Michelangelo, Rembrandt, Auguste Renoir, Caspar David Friedrich, Picasso oder Leonardo da Vinci.
  • Darüber hinaus zeichnen sich jedoch auch viele andere Maler durch ein wahrhaft beeindruckendes Können aus, sodass man in diesem Zusammenhang in der Tat von wahren Künstlern sprechen darf...

  • So schwierig es mitunter ist, Kunst zu interpretieren und letztendlich vielleicht gar auch wertzuschätzen, so wichtig ist es diesbezüglich doch, eine gewisse Offenheit den jeweiligen Künsten gegenüber zu wahren.

Besondere Kunstwerke

Dürer:

  • Die Werke von Albrecht Dürer (1471 - 1528), beispielsweise die "Betenden Hände" oder "Ein junger Feldhase" zeichnen sich in erster Linie durch ihre Feinheit sowie die faszinierende Detailgenauigkeit aus.

 

Dali:

  • Salvador Dali (1904 - 1989) befasste sich mit illusorischem Surrealismus, wobei auch bei ihm größte Detailgenauigkeit im Vordergrund stand.

 

van Gogh:

  • Die Kunstwerke von Vincent van Gogh (1853 - 1890) beeindruckten durch ihre leuchtenden und zugleich ungemein ausdrucksstarken Farben.

 

Monet:

  • Claude Monet (1840-1926) ist heute bekannt als das "Synonym" für den Impressionismus schlechthin. Besonders seine Naturbilder haben es "in sich".

 

van Delft:

  • Die Person Jan Vermeer van Delft (1632 - 1675) ist an sich bis heute zwar noch weitgehend unbekannt, jedoch sprechen seine Werke "Das Mädchen mit der Perle" oder "Die Milchausgießende Magd" in der Tat Bände.

 

Gaugion:

  • Die Bilder von Paul Gaugion (1848 - 1903) stehen eher für den Expressionismus. Vor allem die reiche Farbenpracht zieht den Betrachter der Gemälde immer wieder in ihren Bann.

 

Santi:

  • Raffael (Raffaello Santi 1483 - 1520) darf heute angesichts seiner einzigartigen Gemälde durchaus im selben Atemzug wie da Vinci oder Michelangelo genannt werden.
  • "Die Schule von Athen" oder "Die Sixtinische Madonna" sind Werke von Raffael, die nach wie vor von faszinierender Schönheit sind. 

Kommentare