Foto: Shutterstock.com

Die Drei - Sektoren - Hypothese - Eine volkswirtschaftliche Theorie im Porträt

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:31
Diesbezüglich werden immer wieder Theorien oder Hypothesen aufgestellt. Eine sehr bekannte ist die Drei - Sektoren - Hypothese.

Die Volkswirtschaft beschäftigt sich im Wesentlichen damit, in welchem Maße eine Verteilung von Gütern oder Einkommen stattfinden soll. Diesbezüglich werden immer wieder Theorien oder Hypothesen aufgestellt. Eine sehr bekannte ist die Drei - Sektoren - Hypothese.

Primärer Sektor:
unter anderem

  • Landwirtschaft
  • Bergbau
  • Fischfang
  • Jagd


Sekundärer Sektor:
unter anderem

  • Industrie
  • Energie- und Wasserversorgung
  • Handwerk


Tertiärer Sektor:

unter anderem

  • Handel
  • Verkehr
  • Kreditinstitute
  • Versicherungen
  • Handwerk


Kritikpunkt an der Drei - Sektoren - Hypothese
Fourastiés war der Ansicht, dass die Verlagerung auf den tertiären Faktor dazu führen würde, dass die Ansprüche an Arbeiter bezüglich der Bildung immens seien. Dies trifft jedoch nicht zu, da heutzutage im Dienstleistungsbereich unter anderem auch Putzjobs existieren.

Aussage
Die Drei - Sektoren - Hypothese nimmt eine Verlagerung des Schwerpunktes der wirtschaftlichen Tätigkeit eines Staates an, sobald dieser im Zuge der Industrialisierung fortschrittlicher wird. Der Schwerpunkt würde nach der von C. Clark und Jean Fourastié aufgestellten Theorie vom primären Sektor, weiter zum sekundären Sektor und schlussendlich zum tertiären Sektor wandern. Demnach würden die Staaten, welche ein geringes PKE, also ein geringes Pro-Kopf-Einkommen besitzen, ihr Haupteinkommen hauptsächlich aus dem primären Sektor, Staaten mit einem durchschnittlichen PKE aus dem sekundären Sektor und die Staaten mit einem hohen Pro-Kopf-Einkommen aus dem tertiären Sektor beziehen.

Die Unterteilung der 3 Phasen
1. Phase - ,,Traditionelle Zivilisation''
Primärer Sektor : 70%
Sekundärer Sektor : 20%
Tertiärer Sektor : 10%
In dieser Phase stellt die Landwirtschaft einen wesentlichen Teil dar, während Maschinen kaum zum Einsatz kommen.

2. Phase - ,,Übergangsperiode''
Primärer Sektor : 20%
Sekundärer Sektor : 50%
Tertiärer Sektor : 30%
Durch den vermehrten Einsatz von Maschinen im primären Sektor nimmt der Gebrauch von Arbeitern ab.
Der sekundäre Sektor, welcher für die Herstellung von den Maschinen zuständig ist, nimmt demnach zu.
Dadurch entwickeln sich immer mehr Dienstleistungsbranchen, welche dem tertiären Sektor zuzuschreiben sind.


3. Phase - ,, Tertiäre Zivilisation''
Primärer Sektor : 10%
Sekundärer Sektor : 20%
Tertiärer Sektor : 70%
In Phase 3 nimmt der Nichtbedarf an Arbeitskräften zu.
Gleichzeitig ergibt sich ein erhöhter Bedarf, was die Dienstleistungen betrifft, und auch die Produktion von Maschinen nimmt zu.

Kommentare