Foto: Herbert Kratky / Shutterstock.com

Die größten Erfolge des ÖFB-Teams?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:31
Das Österreichische Fußballnationalteam konnte vor allem zwischen 1934 und 1958 einige Erfolge verbuchen.
Die letzte Weltmeisterschaft konnte im Jahr 1998 erreicht werden; bei der Europameisterschaft war das ÖFB-Team auf Grund der Tatsache, dass sie Gastgeber waren (mit der Schweiz) qualifiziert. Bislang hat das ÖFB-Team die Qualifikation zur Europameisterschaft noch nie erreicht.

Abschneiden der Österreichischen Nationalmannschaft bei Großereignissen

  • Bei der Weltmeisterschaft hat das ÖFB-Team im Jahr 1934 den vierten Platz erreicht. Bei den Olympischen Spielen 1936 konnte das ÖFB-Team die Silbermedaille gewinnen. 1938 erreichte das Team das Achtelfinale, bevor es im Jahr 1954 mit dem dritten Platz das beste Ergebnis bei einer Weltmeisterschaft feiern konnte. Mit vier Siegen und einer Niederlage gegen Deutschland, die das Aus bei der WM bedeutete, war dies der größte Erfolg des Nationalteams.
  • Mit der Teilnahme 1958 an der Weltmeisterschaft in Schweden war die glorreiche Zeit der Nationalmannschaft vorbei. Das Nationalteam der Österreichischen Fußballmannschaft konnte erst wieder 1978 an einer Weltmeisterschaft teilnehmen. Damals erreichte das Team Platz 7 - und konnte mit einem Sieg gegen Deutschland (3:2 in Cordoba) die Deutschen auf den Heimweg schicken.
  • 1982 erreichte das Team Platz 8 bei der Weltmeisterschaft in Spanien. 1990 erreichte das ÖFB-Team die Gruppenphase der Weltmeisterschaft bzw. verpasste die Teilnahme der WM 1994 in den USA.
  • Die letzte Teilnahme an der Weltmeisterschaft war 1998. Damals konnte das Team von Herbert Prohaska zwei Remis erreichen (1:1 gegen Kamerun und 1:1 gegen Chile); verlor aber im entscheidenden Spiel gegen Italien mit 2:1. Bei der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2002 konnte das Team, damals unter der Leitung von Otto Baric, in die Relegation kommen. Das Nationalteam verlor aber gegen die Türkei mit 0:1 und 0:5.
  • Bei der Europameisterschaft konnte das ÖFB-Team noch nie aus eigener Kraft teilnehmen. Die einzige Teilnahme war 2008. Damals war das Team, mit Trainer Josef Hickersberger, mit der Schweiz Gastgeber und fix qualifiziert. Das Team schied in der Gruppenphase aus, nachdem man 0:1 gegen Kroatien verlor, danach 1:1 gegen Polen spielte und im letzten Spiel 0:1 gegen Deutschland verlor. 

Kommentare