Foto: Shutterstock.com

Die weltweit größten Religionen im Porträt - Daoismus

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:31
Daoismus - auch als Taoismus bekannt - stammt aus China. Im seinen Mittelpunkt steht die Lehre von Dao.

Die Lehre von Dao

  • Daoismus - auch als Taoismus bekannt - stammt aus China. Im seinen Mittelpunkt steht die Lehre von Dao. Das ist ein Wort, das die allumfassende Wirklichkeit in sich schließt und schwer zu übersetzen ist. Dao (wörtlich: zehntausende Dinge) bedeutet gleichzeitig den Ursprung und die Ordnung aller Welt.

Tao Te King 

  • Daoismus geht auf das vierte Jahrhundert v.Chr. zurück. Aus dieser Zeit wird das Buch Tao Te King, das Buch vom Sinn und Leben, überliefert. Tao Te King stellt eine Sammlung aus verschiedenen Spruchkapiteln dar und gilt als die Gründungsschrift des Daoismus. Der anonyme Autor von Tao Te King wird als Lao Tse (alter Meister) bezeichnet.

Die Lehre von Yin Yang

  • Im Zentrum von Daoismus steht die Lehre von Yin und Yang. Damit werden die Gegensätze als Hauptelement der Welt gemeint. Gegensätze im kosmischen Dasein sind voneinander untrennbar, zusammen bringen sie die Welt in Gang. Bekannte Beispiel dafür sind die Paare Tag und Nacht oder Freude und Trauer. Es handelt sich um das Ergänzungsverhältnis von Gegensätzen in der Ordnung der Dinge.

Verwandte Links:

Kommentare