Eid Mubarak - Was ist das?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:03
Sie haben in der letzten Zeit den Begriff Eid Mubarak gehört?

Sie haben in der letzten Zeit den Begriff Eid Mubarak gehört und fragen sich, was sich hinter dieser Bezeichnung verbirgt? Soviel sei schon einmal verraten: Mit dem früheren ägyptischen Präsidenten Hosni Mubarak hat es nichts zu tun, außer, er hat es vielleicht selbst gefeiert.

Eid Mubarak erklärt

Das Fastenbrechenfest

  • Eid Mubarak ist das Fest des Fastenbrechens, welches nach Beendigung des Fastenmonats Ramadan begangen wird. 
  • Türkische Mitbürger bezeichnen es als Zuckerfest. Es ist nach dem Opferfest das zweite islamische Hauptfest jeden Jahres. 
  • Da sich der Fastenmonat jedes Jahr um 11 Tage verschiebt, gibt es auch keinen einheitlichen Tag für das Fastenbrechenfest.

 

So wird das Fest begangen

  • Das Fest des Fastenbrechens wird an den ersten drei Tagen des Folgemonats Schauwal begangen. 
  • Muslimische Männer, aber auch einige Frauen, besuchen am Morgen des ersten Tages die Moschee, danach begeben sie sich - vielfach mit der gesamten Familie - zum Friedhof, um ihren verstorbenen Angehörigen zu gedenken. 
  • Hier werden auch Koranverse vorgetragen und Bittgebete gesprochen. 
  • Danach besuchen sich Freunde und Verwandte zuhause und begrüßen sich mit den Worten "Eid Mubarak" oder "Id Mubarak", bevor verschiedenste Süßigkeiten gereicht werden. 
  • Zu diesem Fest kleiden sich alle Muslime besonders schön oder kaufen sich aus diesem Anlass neue Kleidungsstücke, die sie dann zum ersten Mal tragen. 

 

Weitere Beiträge zum Thema:

Artikel Bewertung

Wie hat Dir der Artikel gefallen? War die Information nützlich? Hier kannst Du bewerten!

Kommentare