Foto: Shutterstock.com

Flexibel studieren - Arbeiten und Studium kombinieren?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:08
Oft müssen Job und Studium unter einen Hut gebracht werden.

Nicht selten müssen Studierende heutzutage einen Nebenjob ausführen. Das kann mehrere Gründe haben. Zum einen werden so Ausgaben für das Studium und laufende Kosten finanziert, andererseits kann wertvolle Berufspraxis für den Lebenslauf gewonnen werden. Generell kann man also sagen, dass es durchaus sinnvoll ist, neben dem Studium zu Jobben. Soweit so gut - das eigentliche Problem daran ist oft, den Job mit dem Studium zu kombinieren. Einerseits haben Studierende dabei häufig mit Terminkollisionen (Vorlesungen bzw. Kurse während der Arbeitszeit) zu kämpfen, andererseits fehlt nach einem harten Arbeitstag oft die Motivation und Energie, um den Prüfungsstoff nachträglich zu lernen. In weiterer Folge kommen Freizeitaktivitäten viel zu kurz, was die Moral weiter sinken lässt. Schnell kommt man hier in einen "Teufelskreis". Das Arbeiten und Studieren kombinieren ist also gar nicht so einfach. Öffentliche Universitäten haben oft nicht die Ressourcen dazu, speziell auf berufstätige Studenten einzugehen. Es gibt - auch im deutschsprachigen Raum - eine gute, flexible Alternative, auf welche ich in diesem Artikel nun näher eingehen möchte.

  • Ein Nebenjob zum Studium kompensiert nicht nur die laufenden Ausgaben, auch wertvolle Berufspraxis wird erlangt.
  • Wichtig ist immer, sich die Lehrveranstaltungen so einteilen zu können, dass diese nicht in die Arbeitszeit fallen.
  • Großen Wert auf Flexibilität und Entwicklung legt die renommierte Webster University (siehe Details unten).

Allgemeines zur Webster University:

  1. Die Webster University ist eine US-amerikanisch Universität mit globaler Perspektive.
  2. Studenten dieser Uni haben die Möglichkeit, ihr Studium an den vielen verschiedenen Standorten zu kombinieren.
  3. Auch in Wien stellt die Webster University seit über 30 Jahren einen Standort.
  4. Das Ziel dieser Universität ist es, die Studierenden mit dem Bildungsangebot optimal zu versorgen und in deren persönlichen Entwicklung zu unterstützen.
  5. Studierende aus über 70 Ländern der Welt wissen das Angebot der Webster University bereits zu schätzen.


Fokus auf Flexibilität beim Studium:

  1. Die Webster University legt großen Wert auf flexibles Studieren. Davon profitieren berufstätige Studenten sehr.
  2. Die Uni bietet jährlich 5 Starttermine. Das Berufsbegleitende Masterstudium findet in Abendkursen zwischen 18 und 22 Uhr statt. So schaffen es auch berufstätige Studierende alle Kurse zu besuchen.
  3. Zu erwähnen ist in diesem Zusammenhang sicherlich auch noch, dass eine Kombination aus Lehrveranstaltungen im "Klassenzimmer" und Online-Einheiten geboten wird.
  4. Zusätzlich kann man als Student der Webster University das Studienprogramm exakt an seine Vorstellungen und Interessen anpassen. Ein Zeichen der besonderen Flexibilität dieser Uni ist die Zahlungsweise. So zahlst Du hier beim Masterstudium keine Semestergebühr, oder einen Pauschalbetrag. Nein, die Abrechnung erfolgt je nach absolvierten Kursen.

Kommentare