Foto: Shutterstock.com

Gibt es gefährliche Sekten in Deutschland?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:58
Religiöse gefährliche Sekten sind weltweit auf dem Vormarsch

Religiöse, zum Teil skurrile und auch gefährliche Sekten hat es schon immer gegeben, auch in Deutschland. Die hatten schon im Mittelalter Hochkonjunktur, vor allem in Notzeiten, wie z.B. der großen Pest im 14. Jahrhundert. Man sollte meinen, dass in der heutigen Zeit der Aufklärung dieses Phänomen verschwunden sein sollte, aber eher ist das Gegenteil der Fall. Gefährliche Sekten und Seelenfänger sind weltweit immer mehr auf dem Vormarsch - auch in Deutschland. Im Jahre 1978 z.B. trieb ein fanatischer Sektenführer im Regenwald vom Amazonas seine gesamten Mitglieder - mehrere hundert Menschen - in den Selbstmord - durch vergifteten Saft.

Bitte beachten

  • Lassen Sie sich nicht an der Haustür, oder auf der Straße von unbekannten Personen bequatschen, die meinen, Ihnen das Seelenheil versprechen zu können.
  • Besondere Vorsicht ist natürlich dann geboten, wenn von Ihnen Geld abverlangt wird, mit dem Versprechen, ins sogenannte Paradies zu kommen. Solche unbekannten Personen natürlich gar nicht erst hereinlassen, sondern unter einem Vorwand abwimmeln.
  • Lassen Sie sich auf nichts ein. Sollten Sie gar bedroht werden, scheuen Sie sich nicht, die Polizei einzuschalten.
  • Schützen Sie Ihren PC vor Spyware und Würmern. Es könnte durchaus sein, das fanatische, gefährliche Sekten diese als Waffe benutzen, um ihre kriminelle Energie zu entfalten, denn einige radikale Sekten nutzen mit Sicherheit auch inzwischen das Internet und Phishing-Mails für Ihre Unterwanderungen - und das weltweit.
  •  Das geht bis hin zur Lahmlegung von PC's, Servern und ganzen Netzwerken. Mails mit unbekannten Absender sofort löschen.

Dinge die benötigt werden

  • Gesundes Misstrauen
  • Augen und Ohren offen halten, was in der Umgebung geschieht.
  • Sicherheitssoftware gegen Viren und Spyware für Ihren PC.

Gefährliche Sekten in Deutschland - Scientology und Zeugen Jehovas

  1. Die wohl gefährlichste Sekte weltweit ist die Scientology. Und die ist auch in Deutschland aktiv.  Aber es gibt noch andere, wie z.B. "Universelles Leben" oder die Aum-Sekte, die aus Japan kommt, aber durchaus auch schon in Deutschland aktiv sein könnte.
  2. Dagegen eher harmlos, aber sehr aufdringlich und auch schon lange bekannt sind die Zeugen Jehovas, die ständig mit ihren Zeitschriften "Wachturm" und "Erwachet" auf den Straßen zu finden sind, aber auch ständig von Haus zu Haus gehen, um die Leute zu bekehren, weil sie meinen, sie vor dem baldigen Weltuntergang retten zu müssen.
  3. Die Zeugen Jehovas glauben nämlich, dass sie nach dem sogenannten "Jüngsten Gericht" als einzige übrigbleiben. Fallen Sie nicht auf solche Versprechen herein.
  4. Viel Gerede gab es auch um den angeblich bevorstehenden Weltuntergangam 21.12. 2012. Absoluter Blödsinn und Panikmache, wie man ja feststellen konnte.
  5. Und daran erkennen Sie eine gute Kirchengemeinde oder Glaubensgemeinschaft; sie gibt den Menschen Halt und Geborgenheit, aber schürt keine Angst, wie es die Sekten oft tun, und sie respektiert auch andere Glaubensrichtungen, sofern diese niemanden Schaden zufügen.

Kommentare