Foto: Shutterstock.com

Grundbucheintrag einsehen? - So geht's in Deutschland

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:28
Das Grundbuch ist ein amtliches Dokument in Deutschland, in dem alle wichtigen Informationen in Bezug auf ein Grundstück aufgeführt sind und regelmäßig

Das Grundbuch ist ein amtliches Dokument in Deutschland, in dem alle wichtigen Informationen in Bezug auf ein Grundstück aufgeführt sind und regelmäßig aktualisiert werden. Zu diesen Einträgen gehören alle Rechten und Pflichten, die für ein Grundstück bestehen. So gibt es beispielsweise Nutzungs- und Wegerechte oder auch ein lebenslanges Wohnrecht. Ebenso kann man finanzielle Belastungen des Grundstückes anhand des Grundbuchs in Erfahrung bringen, wenn Banken oder andere Gläubiger sich eine so genannte Grundschuld haben eintragen lassen.

Grundbucheintrag einsehen - Anleitung

Grundbucheintrag einsehen mit berechtigtem Interesse
Das Grundbuch liegt beim Grundbuchamt, das sich als eigene Abteilung im jeweiligen für den entsprechenden Landkreis zuständigen Amtsgericht in Deutschland befindet. Dort kann das Grundbuch eingesehen werden, wenn ein berechtigtes Interesse besteht und auch nachgewiesen werden kann. Diese Prüfung eines berechtigten Interesses soll in Deutschland denen, für die es von Bedeutung ist, einen Einblick in die Rechte und Pflichten eines Grundstücks ermöglichen, gleichzeitig aber einen absolut öffentlichen Zugang verhindern, um die doch in gewisser Weise auch persönlichen Daten nicht der reinen Neugier offen zu legen. Das berechtigte Interesse, welches im §12 der Grundbuchordnung geregelt ist, hat derjenige, auf den Rechte oder Pflichten in den entsprechenden Grundbucheintragungen festgeschrieben sind sowie natürlich auch der offizielle Eigentümer eines Grundstücks. Zudem kann ein potenzieller Käufer des Grundstücks sich die entsprechenden Informationen zeigen lassen, wenn er beispielsweise durch einen Vorverkaufsvertrag konkrete Kaufpläne nachweisen kann.

Vor Ort einen Grundbucheintrag einsehen

Besteht dieses geforderte Interesse, eine Einsicht in das Grundbuch zu erhalten kann diese auf zwei Wege erfolgen. Der erste Weg ist der Gang zum Grundbuchamt, um vor Ort die Bücher einzusehen. Das erfolgt mit Hilfe der realen Bücher. In diesem Fall händigt der Grundbuchbeamte einem den entsprechenden Eintrag in Papierform aus, damit dieser studiert werden kann. Diese Einsicht ist für den Interessenten kostenfrei. Der technische Fortschritt hat mittlerweile aber auch dazu geführt, dass es das Grundbuch auch in elektronischer Form gibt. Deshalb stehen im Grundbuchamt jetzt auch Terminals zur Verfügung, an denen man das Grundbuch einsehen kann. Dieser Weg ist aber genauso mit einer Gebühr verbunden wie die Möglichkeit, sich die gewünschten Einträge ausdrucken oder auch als Ersatz für eine beglaubigte Abschrift elektronisch weiterleiten zu lassen.

Online den Grundbucheintrag einsehen und drucken

Die Möglichkeit der Ansicht am Bildschirm führt auch zu der zweiten Möglichkeit, sich Einblicke in die Rechte und Pflichten eines Grundstücks zu verschaffen. Denn abgesehen von dem Besuch des Grundbuchamtes kann man auch online von Zuhause aus die gewünschten Informationen beantragen. Dieser Einblick im Internet und auch die dortige Möglichkeit, sich Ausdrucke zu verschaffen, sind ebenfalls kostenpflichtig, aber die weitaus bequemere Art und Weise, Grundstücke kennenzulernen.

Kommentare