Foto: Shutterstock.com

Marslandung 2012 - Was ist an dem Projekt so speziell?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:02
Doch was ist an dieser Marsmission eigentlich so besonders?

Die Landung der Marssonde Curiosity ist in den internationalen Medien wie ein Megaevent gefeiert worden. Doch was ist an dieser Marsmission eigentlich so besonders? 

  1. Schon vor einigen Jahren schickte die NASA zwei Rover auf den Mars, die nun seit über 5 Jahren fleißig Bilder zur Erde senden und gemäß der damals aktuellen Technik den Mars näher untersuchen. 
  2. Ziel war es bei allen Marsmissionen schon immer, eventuelles Leben, Spuren von ausgestorbenem Leben oder den Nachweis von Wasser festzustellen. Das hat bislang leider nicht geklappt. 
  3. Die damals auf den Mars geschickten Rover sind mittlerweile nur noch eingeschränkt funktionstüchtig. Nichtsdestotrotz ist man in Fachkreisen begeistert, dass die Sonden tatsächlich solange durchhielten. Dafür waren sie nämlich ursprünglich überhaupt nicht konzipiert gewesen. 
  4. Die Sonde Curiosity setzt nun vollkommen neue Maßstäbe. Eigens neu entwickelte Technik aus vielen Ländern ist zu der wohl modernsten Raumsonde zusammengestellt worden. Das war ein hartes Stück Arbeit und erforderte unzählige, jahrelange Tests und Ausbesserungen der Technik und Software an Modellen. 
  5. Kaum jemand weiß: Auch deutsche Ingenieure trugen ihren Teil bei: Curiosity ist unter anderem mit Software und Technik des Unternehmens Siemens ausgestattet. 
  6. Allein die Landung der Sonde auf dem Mars war schon eine Meisterleisung der modernen Technik. Viel hätte schief gehen können: Nach Eintritt der Sonde in die Marsatmosphäre wurde diese abgebremst. 
  7. In geringer Höhe schließlich koppelte sich Curiosity von seinem ursprünglichen Antriebsmodul ab. Raketenantriebe bremsten den Fall der Sonde und setzten die Raumsonde mit nahezu Schrittgeschwindigkeit auf der Marsoberfläche ab. 
  8. Curiosity ist ausgestattet mit vollends neuen Elementen: So ist es nun möglich, detaillierte Farbaufnahmen zur Erde zu senden. Wissenschaftler erhoffen sich mit der neusten onboard Technik neue Erkenntnisse über die Entstehung und Entwicklung des Planeten. 
  9. Dazu gehört unter anderem ein Laserstrahl, der so energiereich ist, dass er Felsgestein zum schmelzen bringen kann. Das im Rover integrierte fast autonom arbeitende Labor kann entnommene Proben sofort untersuchen und die Ergebnisse zur Erde weiterleiten. 
  10. Neben dem Aufspüren von Lebensanzeichen und Erkenntnissen zur Entstehung des Mars, möchten die Astronomen vor allem auch Rückschlüsse über Entstehung und Zukunft unseres eigenen Planeten Erde ziehen können. 

Kommentare