Foto: Shutterstock.com

Mathe im Netz? - So lernst du online Mathe

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:12
Mathe muss gar nicht schwer sein, wenn man eine Möglichkeit zum Üben gefunden hat.

Oft ist es nicht möglich, im Unterricht auf die einzelnen Fragen der Schüler ganz genau einzugehen. Deswegen ist es wichtig und vor allem hilfreich, wenn man zu Hause übt, und so einen guten Lösungsweg finden kann, den man dann auch in der Schule umsetzen kann.

Mathe im Netz

  • Wenn du in der Schule mathe lernst, dann gibt es Aufgaben, die dir leicht von der Hand gehen, und andere, die du nicht verstehst. Denn leider stehen nicht nur die Lehrer, sondern auch die Schüler dabei immer wieder unter Zeitdruck.
  • Wenn du aber zu Hause übst, dann kannst du dir so viel Zeit lassen wie du willst. Es macht dann auch nichts, wenn du immer wieder falsch rechnest, denn du hast ja keinen Zeitdruck und kannst so lange üben, bis du es wirklich verstanden hast und in der Schule dann auch umsetzen kannst.
  • Auf Mathe1kannst du dir alle Rechnungen, Übungen und auch Lösungensvorschläge von der ersten bis zur letzen Klasse anschauen. Dort bekommst du einfache Aufgaben gestellt, kannst diese direkt am PC oder auch einem Blatt lösen und gibst dann dein Ergebnis ein. Machst du beim Rechnen fehler, dann werden die diese angezeigt und du bekommst Möglichkeiten, um deine Rechenschritte zu verbessern.
  • Du kasst das alles vollkommen ohne Stress machen, denn jede einzelne Übung kannst du so oft wiederholen, bis du es verstanden hast.
  • Wenn du dir die Seite Frustfrei lernen im Internet anschaust, dann bekommst du dort zu jeder rechenart verschiedene Beispiele und Lösungsmöglichkeiten, und kannst dich so ganz langsam selber an den Unterrichtsstoff heranwagen. Denn wenn du zu Hause für dich alleine übst, dann kannst du verschiedene Rechenwege ausprobieren und bekommst dann oft ein paar Eselbrücken, mit denen dir das rechnen dann auch in der Schule viel leichter fällt.
  • Wenn es dir hilft, und du dich besser konzentrieren kannst, dann darfst du beim lernen auch ruhig Musik hören. Oft macht die nämlich den Kopf frei für neue Gedankengänge. Musik hat aber noch einen Vorteil: Du kannst dir einige Dinge besser merken. Wenn du also eine ganz bestimmte Matheformel auswendig lernen musst, dann kannst du diese leichter lernen, wenn dabei deine Lieblingsmusik läuft. Wenn du dir dann im Unterricht dieses Lied in Gedanken versummst, dann wird dir sehr wahrscheinlich auch die richtige Rechnung wieder einfallen.
  • Schau dir auch einmal Mümel im Internet an. Hier wird dir gezeigt, wie du mit Excel ganz leicht an deinem Computer rechnen kannst. Wie das alles geht, wird dir ganz genau erklärt und zusätzlich hat die Seite auch noch einen eigenen Blog, auf dem du auch hilfreiche ratschläge und viele Tipps zum Lernen bekommst. Du kannst dir kostenlose Übungen auf deinen PC laden und so immer wieder üben.

Kommentare