Foto: Shutterstock.com

Religionen weltweit - Zahlen und Fakten

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:31
Seit es Menschen gibt, gibt es Glauben. Unzählige Religionen weltweit geben vielen Menschen Halt, Sinn und eine Richtung im Leben.

Seit es Menschen gibt, gibt es Glauben. Unzählige Religionen weltweit geben vielen Menschen Halt, Sinn und eine Richtung im Leben. Auf der anderen Seite sorgen Konflikte zwischen einzelnen Religionsgruppen immer wieder zu Religionskriegen. Insbesondere kleinere Religionsgruppen sind immer wieder Opfer von Auseinandersetzungen zwischen Religionen weltweit. 

  • Die Religionen mit den ältesten Ursprüngen und den meisten Anhängern werden im Allgemeinen als Weltreligionen bezeichnet. 
  • Das Christentum ist die Religion mit den meisten Gläubigen weltweit. Hierzu werden evangelische und katholische Christen, aber auch koptische und orthodoxe Christen gerechnet und viele weitere Untergruppierungen. Mit weit über zwei Milliarden Gläubigen stehen die Anhänger Jesu an der Spitze der größten Religionen weltweit. 
  • An zweiter Stelle folgt der Islam mit rund 1,5 Milliarden Gläubigen. Durch viele junge Anhänger ist der Islam eine der am stärksten wachsenden Religionen weltweit. 
  • Auf der Liste folgt der Hinduismus mit etwa 900 Millionen Gläubigen, die vor allem im asiatischen Raum beheimatet sind.
  • Ebenfalls in Asien weit verbreitet ist der Buddhismus. Etwa 377 Millionen glauben hier die Religion ihrer Wahl gefunden zu haben. 
  • Weit abgeschlagen was die Zahl der Gläubigen betrifft, landet die fünfte Weltreligion, das Judentum, auf dem fünften Platz mit nur rund 15 Millionen, die sich zu diesem Glauben bekennen.
  • Neben diesen fünf Weltreligionen gibt es unzählige weitere Religionsformen, die meist aus den Weltreligionen entstanden sind oder sich aus zahllosen Naturreligionen einzelner Völker entwickelt haben. Neue Religionsgemeinschaften, die oft eher dem Bereich des Sektentums zuzuordnen sind, entstehen auch heute noch. Die Zahl der Anhänger ist jedoch weit geringer als die der großen Weltreligionen.

Weitere Links zu diesem Thema:

Kommentare