Foto: miqu77 /Shutterstock.com

Rücktritt des Papstes – Wer wird der Nachfolger?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:16
Josef Ratzinger wurde im April 2005 zum ersten deutschen Papst seit 482 Jahren gewählt.

Der Papst gibt seinen Rücktritt bekannt: Viele Menschen machte der Rücktritt des Papstes erst mal sehr sprachlos. Selbst für viele im Vatikan kam diese Nachricht sehr überraschend, schon jetzt wird darüber diskutiert, wer sein Nachfolger werden könnte? Doch viele stellen sich die Frage, was der Grund für den Rücktritt des Papstes gewesen sein könnte? Der 85-Jährige teilte mit, er habe nicht mehr genügend Kraft um dieses Amt weiterhin auszuführen. Der 28. Februar wird der Tag sein: der Rücktritt des Papstes. Viel zu schwer ist die Last, die der Papst auf seinen Schultern trägt, zum Wohl der Kirche möchte er zurücktreten. Der wahre Grund ist wohl, die angeschlagene Gesundheit des Papstes. Josef Ratzinger wurde im April 2005 zum ersten deutschen Papst seit 482 Jahren gewählt.

Mögliche Nachfolger des Papstes

  • Ein Nachfolger könnte Marc Ouellet, der kanadische Erzbischof von Quebec sein. Bereits im Jahre 2005 galt Ouellet als ein möglicher Nachfolger von Johannes Paul II.
  • Ouellet scheint sich nicht unbedingt um die Stelle als Papstes zu reißen, allerdings soll er trotzdem in vielerlei Hinsicht ein geeigneter Nachfolger sein.
  • Peter Turkson ist der zweite mögliche Nachfolger für Papst Josef Ratzinger.
  • Der 65-Jährige ist der erste Erzbischof aus Ghana. Turkson sieht seine Aufgabe sowohl in geistiger und politischer Hinsicht.
  • Der Erzbischof aus Ghana setzt sich zum Beispiel für die Bodenschätze Afrikas ein und kritisiert deren Ausbeutung durch diverse Konzerne. Für eine neue Verhütungspolitik in seinem Land macht sich Turkson auch sehr stark.
  • Der dritte mögliche Nachfolger Ratzinger könnte der 81-Jährige Nigerianer Francis Arinze werden.
  • Er war damals mit seinen 32 Jahren der jüngste Bischof weltweit und kurz darauf zum Erzbischof ernannt.
  • Auch Francis Arinze hatte 2005 große Chancen für die Wahl zum Papst. Vielleicht klappt es ja dieses Mal.
  • Ein weiterer möglicher Nachfolger könnte Erzbischof Angelo Scola aus Mailand sein.
  • Er ist ein enger Vertrauter von Josef Ratzinger. Doch wie hoch die Chancen für Scola stehen, wird sich noch herausstellen.
  • Es gibt noch einige andere Kandidaten, die ziemlich gute Chancen haben, Papst zu werden.
  • Der Rücktritt des Papstes war für viele Menschen eine sehr überraschende sowie auch traurige Nachricht.
  • Mit Sicherheit wird sich ein würdiger Nachfolger finden.

Kommentare