Foto: Shutterstock.com

Seefahrer Magellan - Warum ist er so berüchtigt?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:13
Fernão de Magalhães, so der bürgerliche Name Ferdinand Magellans, verwaiste mit 10 Jahren, und ...

Die wichtigsten Fakten

  • Fernão de Magalhães, so der bürgerliche Name Ferdinand Magellans, verwaiste mit 10 Jahren, und trat 2 Jahre später in den Dienst des portugiesischen Königs Johann II.
  • Nach umfassender Ausbildung wurde er in den Rang des Knappen erhoben und nahm 1505 an der Indienexpedition des Vizekönigs Vizekönigs Francisco de Almeida teil. 
  • 1511 war er maßgeblich an der Eroberung der Hafenstadt Malacca beteiligt, und erlangte im selben Jahr während einer weiteren Expedition kurzfristig die Kapitänswürde.
  • Magellan konnte sich durch diese Erfahrungen ein breites nautisches Wissen aneignen, welches ihm später im Dienste des spanischen Königs großen Nutzen erweisen sollte.
  • 1519 begann Ferdinand Magellan die Expedition, aufgrund derer wir uns heute an ihn erinnern. 
  • Unter der Flagge des Heiligen Römischen Reiches startete er mit einer Flotte von 5 Schiffen mit dem Ziel, eine bisher nicht bestätigte Durchfahrt zum Pazifischen Ozean zu nutzen um schneller die Gewürzinseln zu erreichen, und gleichzeitig neue Gebiete zu erschließen und deren Einwohner zum christlichen Glauben zu missionieren.
  • Zwar gelang es Magellan selbst nicht, die Welt auf dem Seeweg auf einer einzigen Expedition vollständig zu umrunden, da er 1521 auf Mactan in einem Gefecht tödlich verwundet wurde, jedoch gelang ihm die vollständige Umrundung in 2 Etappen.
  • Den Ruhm der ersten vollständigen Weltumrundung auf dem Seeweg erlangte die Besatzung der Victoria, da diese als einziges der 5 Magellan unterstellten Schiffe ihre Reise beenden konnte.
  • Heute ist der Name Magellans vor allem deshalb bekannt, weil durch seine letzte Expedition  mit Erreichen der asiatischen Gewässer die Kugelgestalt der Erde bewiesen, und der Umfang des Äquators bestimmt werden konnte.

Kommentare