Foto: Shutterstock.com

Tag der Arbeit – was wird gefeiert?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:22
Der Erste Mai ist der Tag der Arbeit. Er wird aber auch typisch als Maifeiertag bezeichnet oder als

Der Erste Mai ist der Tag der Arbeit. Er wird aber auch typisch als Maifeiertag bezeichnet oder als Kampftag der Arbeiterbewegung. Ende April wird hierauf der Tanz in den Mai begangen. Der Tag wird nicht nur in Deutschland gefeiert, sondern es handelt sich um einen auf der Welt bekannten, allgemeinen Feiertag.

Hintergründe

  • Der Tag der Arbeit kam zur Durchsetzung eines achtstündigen Arbeitstages in Bewegung. Es kam zum Generalstreik und zu traditionsreichem Handeln.
  • Die Arbeiter drohten mit Streik und einem Durchschnittsverdienst durchzusetzen. Das Klassenbewusstsein prägte sich und es kam zu einem mehrtägigen Streik.
  • Warum ist der erste Mai aber in Deutschland ein gesetzlicher Feiertag, sprich der 
  • Staatfeiertag vs. Tag der Arbeit?
  • Bereits am 15 April 1919 sollte der Tag als gesetzlicher Feiertag bestimmt werden und sich aufteilen. In der Zeit des Nationalsozialismus wurde der Tag um 1933 zum gesetzlichen Feiertag. Er wurde als Feiertag und internationaler Tag der Arbeit bezeichnet.


Was wird am Tag der Arbeit gefeiert?

  • Bekenntnisse zu Freiheit und Frieden, sozialer Gerechtigkeit und Völkerversöhnung und Menschenwürde werden hier gefeiert. Frieden und Sozialismus sollten gleichgestellt werden und auch Schulen und Betriebe sollten mitdemonstrieren, indem sie an dem Tag geschlossen blieben.
  • Der Tag ist einer der beliebtesten Feiertage, weil er direkt ins Frühjahr fällt und deshalb auch so gebührend gefeiert werden kann. Als Tag der Arbeit. Staatfeiertag vs. Tag der Arbeit.

Kommentare