Foto: Shutterstock.com

Türkisch lernen für Anfänger? - So klappt's

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:03
Der Möglichkeiten türkisch zu lernen sind keine Grenzen gesetzt.

Wenn man sich einmal vor Augen führt, dass das Angebot, Deutsch zu lernen, hierzulande für türkische Einwanderer ungemein facettenreich und vielschichtig ist, dieses allerdings doch nur von einem gewissen Teil der Migranten angenommen wird, so gibt der folgende Aspekt durchaus Grund zum Nachdenken: Die Bereitschaft der deutschen Bevölkerung, Kenntnisse der türkischen Sprache zu erlernen, ist nach wie vor - statistisch betrachtet - beeindruckend groß. Allerdings ist das entsprechende Kursangebot bis dato eher "durchwachsen". Fakt aber ist, dass sich in der jüngsten Vergangenheit doch mehr Möglichkeiten etabliert haben, um es auch den Deutschen zu ermöglichen, türkisch zu lernen. Angesichts der Tatsache, dass die Zahl der Migranten in Deutschland nahezu stetig steigt, ist dies wohl auch durchaus sinnvoll...

  • Wer türkisch lernen, aber dennoch Geld sparen will, hat dank des Internet freilich ein sehr breites Vergleichspotenzial.
  • Denn so groß das entsprechende Lernangebot mittlerweile doch sein mag, so stark variieren gleichwohl die Kosten.
  • Im Übrigen empfiehlt es sich, auf Angebote bzw. Kurse zurückzugreifen, in denen Muttersprachler unterrichten.
  • Denn auf diese Weise ist es weitaus einfacher, einen tieferen Einblick in die Facetten der türkischen Sprache zu bekommen.

Die weite Welt des Internet hat unendlich viel zu bieten. So wird man hier auch gewiss fündig, wenn es darum geht, Angebote zu finden, die dabei behilflich sind, der türkischen Sprache mächtig zu werden. Folgende Dinge sind bei der Suche gewiss hilfreich:

  • das World Wide Web
  • Angebote in Volkshochschulen
  • Angebote in Familienbildungsstätten
  • ein Urlaub in der Türkei
  • gute Kontakte zu türkischsprachigen Personen

  1. An Kursen in Volkshochschulen oder in Familienbildungsstätten teilzunehmen, ist sicherlich eine der vielversprechendsten Möglichkeiten, um türkisch zu lernen.
  2. Einer ebenso großen Beliebtheit erfreut es sich, an speziellen Online-Angeboten teilzunehmen. Dabei werden Türkisch-Kenntnisse (Grammatik, Vokabeln und so weiter) im Rahmen fachlich geführter Webinare vermittelt.
  3. Je nach Anbieter können auch hier die Preise durchaus variieren.
  4. Ein Gang in die Bücherei kann gewiss nicht schaden, um erste Kenntnisse der türkischen Sprache zu erlangen.
  5. So findet man hier gegen eine geringe Leihgebühr gewiss das eine oder andere Kurs im Buchformat, das es einem ermöglicht, türkische Vokabeln sowie die grammatikalischen Hintergründe und so weiter zu erlernen.
  6. Ganz egal, für welche der vorgenannten Lernmethoden man sich auch entscheidet: Erst durch den regelmäßigen Kontakt mit Muttersprachlern (zum Beispiel auch im Türkei-Urlaub) lässt sich das Erlernte vertiefen.
  7. Außerdem besteht im Zuge dessen die Möglichkeit, ständig neue Vokabeln hinzuzulernen. Darüber hinaus ist es ratsam, die neuen Sprachkenntnisse so oft es geht zu üben bzw. praktisch anzuwenden.
  8. Je mehr man sich mit der Sprache beschäftigt, desto umfangreicher kann über kurz oder lang der individuelle Wortschatz sein. Durchaus vielversprechende Voraussetzungen also, die sich hierzulande bieten!

Kommentare