Foto: Shutterstock.com

Verkausoffener Sonntag - Was spricht dafür?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:17
Ein verkausoffener Sonntag ist an sich eine gute Sache. Jeder hat dadurch...

Vor- und Nachteile

  • Ein verkausoffener Sonntag ist an sich eine gute Sache. Jeder hat dadurch die Möglichkeit auch am Wochenende ganz entspannt einkaufen zu gehen, egal ob Lebensmittel oder einfach nur ein ruhiger Einkaufsbummeln mit der ganzen Familie.
  • Man kann einfach am Sonntag Nachmittag mit Kindern und Ehepartner, aber auch mit Oma und Opa oder wer sonst noch zur Familie gehört, ganz gemütlich nach dem Mittagessen einen Bummel durch die Geschäfte machen. Der Vorteil, keiner ist im Stress oder muss zur Arbeit hetzen.
  • Man kann Zeit mit der ganzen Familie verbringen und nebenbei alle Einkäufe erledigen. Oder das Ganze einfach mit einem Spaziergang verbinden und Schaufenster gucken gehen, ohne dabei die Absicht zu haben etwas zu kaufen. Einfach als eine Unternehmung mit der ganzen Familie. Es ist doch etwas anderes als wochentags nach der Arbeit schnell noch einmal durch die Läden zu sausen und sich beeilen zu müssen, weil zu Hause noch so viel Arbeit wartet.
  • An einem verkaufsoffenen Sonntag hat man Zeit. Man hat die Gelegenheit den Einkaufsbummel auch wirklich zu genießen. Und vielleicht findet sich danach noch eine Möglichkeit um einen Kaffee trinken zu gehen oder ein Eis zu essen. Somit ergibt sich die seltene Möglichkeit einmal was mit der kompletten Familie zu unternehmen. Schließlich wird heutzutage oft darüber geklagt, dass die Familie zu kurz kommt und zu wenig Zeit dafür übrig bleibt.
  • Auch für die Unternehmen ist so ein verkausoffener Sonntag die Möglichkeit den Umsatz etwas anzukurbeln. Diese Ladenöffnung zieht viele Kunden an, auch wenn einige nur einmal schauen wollen was es so gibt, gekauft wird dann doch meist wenigstens eine Kleinigkeit. So ein verkausoffener Sonntag füllt die Läden ganz automatisch.
  • Es ist für Kunden ebenso wie für Unternehmen eine lohnende Angelegenheit. 
  • Die einzigen die etwas darunter leiden müssen sind die Verkäufer und Verkäuferinnen. Sie müssen sich ihren verdienten Feiertag um die Ohren schlagen. Sie haben auch nicht die Möglichkeit diesen Tag im Kreise der Familie zu verbringen. Für alle Verkäufer heißt ein verkausoffener Sonntag nur eins: Arbeit. 
  • Allerdings muss deutlich dazu gesagt werden, dass es schließlich diese geöffneten Sonntage nicht jede Woche gibt und es somit machbar ist. Man kann sich ja auch an einem anderen freien Tag erholen. 
  • Ein verkausoffener Sonntag ist somit auf alle Fälle ein gute Sache.

Kommentare