Foto: Shutterstock.com

Was bedeutet besenrein? - Dies ist zu beachten

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:12
Oftmals kommt es zu Streitigkeiten, falls eine Wohnung im Anschluss an die Kündigung übergeben wird.
Die Mieter sollten immer über die Pflichten, aber auch über ihre Rechtes Bescheid wissen. Dies ist auch wichtig, wenn es bei dem Auszug um eine besenreine Wohnung geht. Zu dem Thema „was bedeutet besenrein“ kann gesagt werden, dass immer der Mietvertrag aufgehoben werden sollte. Bezüglich der Kündigung stehen in dem Mietvertrag immer gewisse Klauseln. In den meisten Fällen muss eine Wohnung allerdings nur besenrein an einen Eigentümer zurückgegeben werden.

  • Wer keine Probleme mit dem Vermieter möchte, der sollte sich daran halten, was bei dem Mietvertragsabschluss vereinbart wurde.
  • Bei dem Einzug spielt auch der Wohnungszustand eine wichtige Rolle.
  • Meist ist es ausreichend, wenn eine Wohnung besenrein an einen Eigentümer übergeben wird.
  • Oft steht in dem Mietvertrag auch, dass ein Mieter bei dem Einzug renoviert und dann muss somit keiner mehr bei dem Auszug renovieren.
  • nders sieht es aus, wenn die normalen Schönheitsreparaturen bereits längere Zeit zurückliegen, wie dies in dem Mietvertrag vereinbart wurde.
  • Bei dem Auszug ist oft nur der ordentliche Zustand von der Wohnung wichtig.
  • Keiner sollte einfach Möbel in der Wohnung belassen und diese müssen entsorgt werden.
  • Waren allerdings bei dem Einzug Möbel in der Wohnung, dann können diese natürlich in der Wohnung verbleiben.

  • Benötigt werden Zeit, Besen, Staubsauger, Putzmittel, eine leere Wohnung und der Mietvertrag.

Die wichtigsten Hinweise

  • Viele Vermieter möchten bei dem Wort besenrein eine eigene Bedeutung vergeben.
  • Bevor es also zum Auszug kommt, sollten sich alle bereits mit dem Thema „was bedeutet besenrein“ vertraut machen.
  • Nur wer dies weiß, der weiß auch ganz genau, welche Argumente gebracht werden können und wie man sich bei einer Wohnungsübergabe verhalten sollte.
  • Keiner muss die Wohnung noch extra verschönern, wenn von besenrein die Rede ist.
  • Keine abgenutzten Teppiche sind zu erneuern und auch Renovierungsarbeiten müssen nicht durchgeführt werden.
  • Besenrein bedeutet, dass eine Wohnung komplett leer übergeben wird und so rein ist, wie wenn mit dem Besen über den Boden gegangen wird.
  • Wer sämtliche Gegenstände entfernt hat, der kann die ganze Wohnung gründlich kehren, den Teppich absaugen und feucht wischen.

Kommentare