Foto: Shutterstock.com

Was ist ein MBA Studium?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:09
MBA steht für Master of Business Administration, einem postgradualen Management Studiengang.
Zielgruppe sind Personen aus naturwissenschaftlichen, technischen oder geisteswissenschaftlichen Berufen wie zum Beispiel Chemiker oder Elektrotechniker die sich für Managementpositionen in der Privatwirtschaft oder dem öffentlichen Dienst qualifizieren wollen. MBA in Österreich zu studieren ist beispielsweise in Wien möglich.

MBA - Master of Business Administration

Welche Qualifikationen benötige ich um zum MBA Studium zugelassen zu werden?

  • Meistens benötigst du zumindest ein abgeschlossenes Bachelorstudium. Zusätzlich musst du häufig Berufserfahrung sowie Empfehlungsschreiben vorweisen. Dies hängt jedoch häufig von der Universität und der Art des MBA Studiums ab. 
  • An vielen Business Schools wird auch die positive Absolvierung eines Englischtests, wie dem TOEFL oder IELTS, verlangt. Außerdem kann es sein, dass du zu einem Bewerbungsgespräch vorgeladen wirst.

 

Was sind die Unterschiede zwischen den Universitäten?

  • Worauf du besonders achten musst, solltest du dich für ein MBA Studium entscheiden, ist die Akkreditierung. Auch hier gibt es beträchtliche Unterschiede. 
  • Naheliegend ist, dass du zuallererst darauf Wert legst ein MBA Studium einer Universität zu wählen, die national akkreditiert ist. Wenn du jedoch später auch im Ausland arbeiten möchtest wird das alleine meist zu wenig sein. 
  • Wie du dir sicher vorstellen kannst, gibt es dadurch auch gewaltige finanzielle Diskrepanzen: die Gebühren reichen von 1000 € bis über 100,000 € für das gesamte MBA Studium.
  • Wahrscheinlich der wichtigste Punkt sind aber die MBA Programme selbst. Jede Universität bietet dir zusätzlich zum allgemeinen MBA verschiedenste Spezialisierungen wie zum Beispiel den Executive MBA. Auch hier gibt es beträchtliche Preisunterschiede.

 

Was lerne ich beim MBA?

  • Beim Studium selbst werden alle wichtigen Kenntnisse, die du zur erfolgreichen Führung von Unternehmen benötigst, vermittelt. 
  • Neben diesen Grundlagen die dich Beispielsweise ins Rechnungswesen, Wirtschaftsrecht und Personalmanagement einführen, wird auch Wert auf Soft Skills, wie Kommunikationsfähigkeiten und Verhandlungsgeschick, gelegt. 
  • Meist wird dabei auf Projekt- und Kleingruppenunterricht gesetzt. Bei internationalen Business Schools ist es außerdem durchaus üblich, dass du bei einer sogenannten Campus Rotation teilnimmst. Du studierst zum Beispiel MBA in Wien und kannst beliebig zu anderen Standorten wechseln.
  • Dabei verlässt du deinen Heimat-Campus und studierst für einen begrenzten Zeitraum an einer Partneruniversität.
  • Abgeschlossen wird der MBA mit einer Masterarbeit und der Präsentation beziehungsweise Verteidigung dieser vor deinen Professoren.

Kommentare