Foto: Shutterstock.com

Was ist eine Zyklon? – Definition

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:22
Schon dem Begriff Zyklon haftet etwas Gefährliches und Bedrohliches an...

Definition

  • Schon dem Begriff Zyklon haftet etwas Gefährliches und Bedrohliches an - und so ist es tatsächlich: Zyklone sind Wirbelstürme, die Orkanstärke erreichen, und besonders im Indischen und Pazifischen Ozean auftreten und für verheerende Schäden sorgen können.
  • Mit ihrer enormen Stärke verwüsten Zyklone jedes Jahr ganze Städte oder Landstriche und kosten zahlreichen Menschen das Leben. In anderen Gegenden der Welt heißen die tropischen Wirbelstürme Hurrikan oder Taifun.
  • Zyklone entstehen auf dem offenen Meer und verdichten sich in höheren und kühleren Lagen zu einem Wirbelsturm, der sich als Zyklon über dem Land entladen kann.
  • Zyklone haben auch deshalb eine so zerstörerische Wirkung, weil sie oft enorme Regenmassen mit sich bringen und schreckliche Überschwemmungen zur Folge haben können.

Kommentare