Foto: Shutterstock.com

Was sind ÖH-Gebühren?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:55
Die ÖH Gebühren stellen Deinen Mitgliedsbeitrag bei der Österreichischen HochschülerInnenschaft.

Die ÖH Gebühren stellen Deinen Mitgliedsbeitrag bei der Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH) dar und ermöglicht es dieser, Deine Interessen wirksam zu vertreten. Sie werden an sämtlichen Unis in Österreich erhoben und müssen von jedem Studierenden gezahlt werden.

  • Die ÖH Gebühren sind nicht mit den Studienbeiträgen zu verwechseln. Denn diese werden (bisher) nur von einigen Unis erhoben, der ÖH Beitrag ist hingegen immer zu zahlen. 
  • Dabei ist die Höhe bundesweit gleich. Auch Studierende, die an Fachhochschulen oder an Pädagogischen Hochschulen studieren, müssen diesen Beitrag entrichten!

Der ÖH Beitrag

  1. Insgesamt muss der Studierende jedes Semester einen ÖH Beitrag von 17,50 Euro an die Österreichische HochschülerInnenschaft zahlen. 
  2. Dieser Beitrag ist gesetzlich vorgeschrieben und jede Uni muss ihn erheben! Hiervon gehen 15 Prozent an die ÖH-Bundesvertretung, 85 Prozent an die lokale Vertretung an der jeweiligen Uni. 
  3. Die Einzahlung erfolgt dabei in der Regel gemeinsam mit den eventuell erhobenen Studiengebühren. 
  4. Der ÖH Beitrag ist die Voraussetzung für eine ordentliche Inskription, Du musst diesen auch dann errichten, wenn Du von den Studiengebühren befreit bist. 
  5. Der ÖH Beitrag wird vor allem für die Finanzierung der zahlreichen Serviceleistungen seitens der ÖH finanziert. Dies umfasst die Herausgabe zahlreicher Infobroschüren und Studentenzeitungen aber auch Mensazuschüsse sowie etliche Sozialleistungen wie beispielsweise der Sozialtopf, mit dem benachteiligten Studierenden finanziell unter die Arme gegriffen wird. 
  6. Auch die Beratungen für Erstsemester und Abiturienten werden hiervon finanziert. 50 Cent des Beitrags gehen außerdem in die Studierendenunfall- und Haftpflichtversicherung. 
  7. Ein Wirtschaftsprüfer, eine Kontrollkommission sowie der Rechnungshof sorgen übrigens dafür, dass die ÖH Beiträge korrekt und wirkungsvoll verwendet werden.
  8. Hierbei kann es vorkommen, dass Du den Beitrag mehrfach einzahlen musst. Dies kann dann der Fall sein, wenn Du gleichzeitig an zwei Unis eingeschrieben bist, welche nicht sonderlich gut miteinander vernetzt sind. 
  9. Das kommt vor allem bei einem gleichzeitigen Studium an der Uni sowie an der PH bzw. FH vor. Dieser doppelt gezahlte Beitrag wird in der Regel jedoch grundsätzlich zurückerstattet. 
  10. Solltest Du Dein Studium kurz nach Deiner Einschreibung wieder abbrechen, kannst Du ebenfalls einen Antrag auf Rückerstattung der Gebühren stellen. 
  11. Dieser Antrag ist leider nötig, da die ÖH Informationen über die jeweiligen Einzahlungen immer erst nachträglich von den Bildungseinrichtungen erhält. 
  12. Daher sind gewisse formale Vorgaben nötig, um die Rückerstattung nachweislich zu rechtfertigen. 
  13. So musst Du einen ausgefüllten Antrag zusammen mit den Einzahlungsnachweisen vorlegen, um die Beiträge zurückerstattet zu bekommen. Das Formular findest Du hierbei in der Regel auf der Homepage Deiner Uni.

Kommentare