Foto: Shutterstock.com

Welche ist die beste Uni in Deutschland? - Tipps&Tricks

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 14:03
Vor dem Studium ist die Auswahl der richtigen Universität...

Abiturienten stehen vor dem Studium vor einer schwierigen Wahl. Es gibt nicht nur zahlreiche Universitäten, sondern sie unterscheiden sich auch mit ihrem Angebot, ihrer technischen Ausstattung und in vielen weiteren Punkten, die entscheidend und wichtig sind. Bei der Auswahl steht nicht nur ein guter Studienplatz, sondern auch eine gute Ausbildung und somit auch die Zukunft des Studieninteressenten auf dem Spiel. Um die Entscheidung zu erleichtern, können Hochschulrankings zurate gezogen werden.

  1. Die Rankings werden jährlich veranstaltet. Je nach Fachrichtung gibt es verschiedene Kriterien, die vor der Entscheidung berücksichtigt werden müssen.
  2. So muss zum Beispiel bei einem medizinischen Studium auf die entsprechende Einrichtung in der Uni geachtet werden, während Wirtschaftsstudenten ihre Schwerpunkte auf andere Dinge legen, wie die technische Ausstattung.
  3. Das CHE-Ranking DER ZEIT, das sowohl Studierende als auch Professoren in Ihre Umfragen miteinbezieht, ist ein sehr bekanntes und beliebtes. Der Vorteil dieses Rankings ist, dass die Hochschulen nicht nach Gesamtpunkten bewertet werden.
  4. Und das aus einem einfachen Grund: Eventuell punktet eine Hochschule zwar in der Forschung, allerdings kann die Ausstattung miserabel sein. Daher kann der Interessent nach verschiedenen Kriterien, die ihm wichtig sind, seine Analyse starten und auswerten.
  5. Auch das Magazin WirtschaftsWoche hat ein Hochschulranking, in dem allerdings die Personalchefs die Unis bewerten. Für Interessenten auf jeden Fall ein etwas anderer Blick auf die Hochschulen.
  6. Die Unis werden nicht aus der Sicht der Studenten und Professoren bewertet, sondern von Menschen, die Hochschulabsolventen beschäftigen.
  7. Aus dem Ranking wird ersichtlich, auf welchen Unis Studenten bestens auf das bevorstehende Arbeitsleben vorbereitet werden.
  8. Im Jahr 2011 wurden die RWTH Aachen und die TU Darmstadt beim Ranking der WirtschaftsWoche als beste Unis ausgezeichnet. Im Jahr 2012 liegen die Unis RWTH Aachen und die Uni Mannheim vorne.
  9. Es gibt auch ein Ranking der TIMES, die weltweit die besten Hochschulen vorstellt.
  10. Zwar sind Hochschulrankings eine gute Vorlage um einen Überblick zu erhalten. Allerdings sollten nicht allein Rankings entscheiden, welche Uni gewählt wird.
  11. Wichtig sind auch persönliche Faktoren des Interessenten, wie zum Beispiel die Entfernung zum Heimatort, ein eventueller Umzug, der Studienplatz der Freunde, die Größe der Uni und welchen Schwerpunkt die Uni hat.
  12. Zumal auch der finanzielle Aspekt nicht vergessen werden sollte.

Kommentare