Foto: Alexa Catalin / Shutterstock.com

Welche Länder haben sozialistische Staatssysteme?

Drucken
Letztes Update am 22.10.2014, 13:59
Der Sozialismus vor der Haustüre? Sozialistische Staatssysteme in Europa.

Jahrzehntelang hatte Westdeutschland den Sozialismus direkt vor der Haustür, Ostdeutschland hatte ihn gar im Wohnzimmer. Mit dem Fall der Mauer ist zwar die sozialistische Enklave DDR von der politischen Landkarte verschwunden, der Sozialismus indes ist es noch lange nicht. Doch wo auf der Welt und speziell in Europa gab bzw. gibt es diese Staatssysteme überall?

Eine kurze Erfolgsgeschichte in Europa:

  1. Nach der Niederlage Deutschlands im zweiten Weltkrieg, und der Stärkung der sowjetischen Herrschaften im Osten Europas, begann ausgehend von Osteuropa der Siegeszug des Sozialismus.
  2. Bezeichnete sich die selbst die Sowjetunion als sozialistischer Staat, so war das zwar der erste und größte, bei weitem aber nicht der einzige in Europa existierende Sozialismus.
  3. Die Ausprägungen dabei sind fast so groß wie beim Kommunismus: zwischen dem Frühsozialismus des 19. Jahrhunderts, und dem so genannten "real existierenden Sozialismus" des 20. Jahrhunderts, liegen Welten.
  4. Ebenso groß wie die Bandbreite der Definitionen des Sozialismus, ist die Anzahl der Auslegungen durch Parteien und Staaten. Da der Sozialismus nie genau definiert wurde, reicht die Zahl der Auslegungen von Anarchie, über Demokratie akzeptierenden Reformsozialismus, bis hin zum totalitären Kommunismus.


Realsozialismus:

  1. Die am weitesten verbreiteste Form dürfte aber der sogenannte Realsozialismus, wie er auch in der DDR existierte, sein.
  2. Die Staatsform in dieser Gesellschaftsform wurde durch autokratische Ein - Parteien - Herrschaften gekennzeichnet, die Völker dieser Länder wurden durch Willkür und Druck gefügig gehalten.
  3. Zu den fast schon tyische Kennzeichen realsozialistischer Staaten gehört die Einrichtung einer Geheimpolizei, der staatlich geförderte Antifaschismus - wobei Faschismus hier auf jeden Feind projiziert wird - , und die Verstaatlichung - vorgeblich Vergesellschaftung - sämtlicher Produktionsmittel.
  4. Diese Methoden werden generell als "dem Wohl des ganzen Volkes" dienend betrachtet, was ihnen in den Augen der Regierenden Berechtigung verschafft.


Rückgang des Realsozialismus in Europa und von China ausgehende Verbreitung:

  1. Seit 1989 ist der real existierende Sozialismus in Europa vollkommen verschwunden.
  2. Zwar sind die Überrest dieser Gesellschaftsform noch überall in Osteuropa zu finden, allerdings ist die Gesellschaft der ehemals sozialistischen Länder schon lange nicht mehr in dieser Gesellschaftsform verhaftet.
  3. Realsozialismus findet man heutzutage nur noch in wenigen, weit voneinander entfernt liegenden Ländern.
  4. Am Wichtigsten dürfte hierbei die Volksrepublik China sein, die sich seit ihrer Entstehung allerdings immer weiter vom Sozialismus entfernt hat.
  5. Ausgehend von China haben sich in Asien sozialistische Gesellschaften in Bangladesch, Nordkorea, Laos, und Syrien etabliert.
  6. In Vietnam hat der Sozialismus in Nordvietnam begonnen, seit dem Ende des Vietnamkrieges, und der Vereinigung Nord- und Südvietnams, herrscht im ganzen Land der Sozialismus.


Afrika:

  1. Auch in Afrika existiert seit der Dekolonialisierung eine starke sozialistische Gemeinschaft.
  2. Neben Algerien, Angola, und Eritrea, existierten hier viele weitere sozialistische Staaten, die inzwischen alle mehr oder weniger demokratisiert wurden.
  3. Am Wichtigsten ist hierbei Ägypten unter Nasser zu nennen, dass sich inzwischen vollkommen vom Sozialismus gelöst hat.


Amerika:

  1. Selbst Amerika hat sozialistische Gesellschaften zu bieten, am Wichtigsten dürfte hierbei Castros Kuba sein.
  2. Trotzdem ist auch hier der Sozialismus auf dem Rückzug,
  3. Kuba öffnet sich seit langen Jahren immer mehr dem demokratischen und kapitalistischen Ausland. Neben Kuba existieren auch in Guyana, Venezuela, sowie seit 2006 in Bolivien sozialistische Gesellschaften.

Kommentare